idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
04.10.2017 - 04.10.2017 | Berlin

Deutschland hat gewählt. Analysen zur Bundestagswahl 2017

Auftakt der WZB-Veranstaltungsreihe „Achtung: Demokratie“ mit Bernhard Weßels, WZB

Die Arbeit des Wahlforschers beginnt nach der Wahl erst richtig interessant zu werden. Welche längerfristigen Trends lassen sich aus den Wählerwanderungen herauslesen? Was bedeuten die Wahlergebnisse für die programmatischen Strategien der Parteien? Haben die Wählerinnen und Wähler strategisch gewählt, und sind diese Strategien aufgegangen? Welche Rolle spielte dabei das
Stimmen-Splitting? Inwieweit zeigen sich in Deutschland international sichtbare Tendenzen? Zehn Tage nach der Bundestagswahl 2017 reflektiert WZB-Demokratieforscher Bernhard Weßels über politischen Wettbewerb und Wahlen vor dem Hintergrund des Wahlausgangs. Er blickt auf Gewählte und Nicht-
Gewählte, Nicht-Wählende und Wählende und bietet Stoff für eine Diskussion über den Zustand der Demokratie.

Bernhard Weßels ist stellvertretender Leiter der WZB-Abteilung Demokratie und Demokratisierung, einer der Leiter der Deutschen Wahlstudie und außerplanmäßiger Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Einführung und Moderation: Jutta Allmendinger, Präsidentin des WZB

Die Reihe „Achtung: Demokratie“ bietet ein Forum für Diskussionen, die seit dem Aufstieg des Rechtspopulismus, der Brexit-Entscheidung und der Wahl Donald Trumps auch im WZB verstärkt geführt werden. Die liberalen Demokratien stehen unter Druck und müssen sich der Kritik stellen, und die Wissenschaft muss klären, inwieweit sie sich sich jenseits kühler Analyse direkt engagiert.

Nächster Termin: Vortrag von Naomi Oreskes (Harvard University) „Why we have to trust science“: 23. Oktober, 17 Uhr, im WZB. Oreskes war eine der Sprecherinnen beim March for Science in Boston und engagiert sich entschieden gegen Angriffe auf die Wissenschaft.

Hinweise zur Teilnahme:
Das WZB bietet für die Zeit der Veranstaltung Kinderbetreuung an. Bitte teilen Sie Ihren Betreuungswunsch bis zum 20. September Friederike Theilen-Kosch: E-Mail: friederike.theilen-kosch@wzb.eu unter Angabe des jeweiligen Alters des Kindes mit.

Termin:

04.10.2017 17:00 - 19:00

Anmeldeschluss:

29.09.2017

Veranstaltungsort:

Reichpietschufer 50, Raum A 300
10785 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Politik

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

27.09.2017

Absender:

Dr. Harald Wilkoszewski

Abteilung:

Informations- und Kommunikationsreferat

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58516


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).