Machine Learning for Communication Systems - Scientific Workshop am Sonderforschungsbereich MAKI

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
23.03.2018 - 23.03.2018 | Darmstadt

Machine Learning for Communication Systems - Scientific Workshop am Sonderforschungsbereich MAKI

Der MAKI Scientific Workshop 2018 bündelt die Expertisen von sieben hochkarätigen internationalen Forschern, die in ihren Arbeiten unterschiedliche Aspekte des Themas "Machine Learning" adressieren und in ihren Vorträgen ihre aktuellen Ergebnisse präsentieren.

In den vergangenen Jahren haben Methoden des maschinellen Lernens zu Durchbrüchen in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen geführt: Computer Vision, Natural Language Processing oder Information Retrieval. Ziel von „Machine Learning“ ist die Konstruktion von Algorithmen und Modellen, die lernen können, Entscheidungen direkt aus Daten zu treffen, ohne vorher festgelegte Regeln zu befolgen.

Maschinelle Lernverfahren bieten ein enormes Potential, die Konzeption, die Entwicklung und den Betrieb heutiger Kommunikationssysteme enorm zu verbessern. Komplexe (nicht-lineare) Systemverhaltensweisen können oft nicht durch exakte mathematische Modelle beschrieben werden. Der von maschinellen Lernverfahren verfolgte datengetriebene Ansatz zur Konstruktion eines approximativen Modells mit akzeptabler Genauigkeit ist in der Praxis eine äußerst interessante Alternative zur Lösung der in Kommunikationssystemen auftretenden Klassifikations-, Vorhersage-, Entscheidungs- und Optimierungsprobleme.

Beispiele hierfür sind: (a) Klassifikation und Vorhersage des Nachrichtenverkehrs, (b) Netzwerk-Monitoring, (c) Analyse von Netzzustands- und Lastwechselmustern, (d) Vorhersage von Latenz und Durchsatz zur Anpassung von Parametern und zur automatisierten Netzwerkressourcenverteilung (z.B. für Quality-of-Experience von Videostreaming, Selektion von Funkkänalen, Netzwerkplanung), (e) Detektion und Verhinderung von Netzwerkangriffen, sowie (f) datengetriebener Entwurf von Netzwerkprotokollen und -architekturen. Aufgrund der in Kommunikationssystemen geltenden hohen Zeitbeschränkungen müssen maschinelle Lernverfahren zur Lösung solcher Probleme sehr ressourceneffizient (bezüglich Laufzeit, Speicherbedarf und Energieverbrauch) ausgeführt werden können.

Der MAKI Scientific Workshop 2018 bündelt die Expertisen von sieben hochkarätigen internationalen Forschern, die in ihren Arbeiten unterschiedliche Aspekte dieser Themenstellungen adressieren und in ihren Vorträgen ihre aktuellen Ergebnisse präsentieren. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos.

Weitere Informationen:

Agenda: https://www.maki.tu-darmstadt.de/vortraege_events/maki_scientific_workshop/2018/...
Anmeldung (bis 09.03.2018): https://www.kom.tu-darmstadt.de/fileadmin/Externer_Bereich/Events/maki-scientifi...
Poster: https://www.maki.tu-darmstadt.de/media/sfb_maki/diverses/makiscientificworkshop/...

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung bis 09.03.2018 unter: https://www.kom.tu-darmstadt.de/fileadmin/Externer_Bereich/Events/maki-scientifi...

Termin:

23.03.2018 08:30 - 16:45

Anmeldeschluss:

09.03.2018

Veranstaltungsort:

darmstadtium Wissenschafts- und Kongresszentrum
Schlossgraben 1
Raum: Europium 3
64283 Darmstadt
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Informationstechnik

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

27.02.2018

Absender:

Bettina Bastian

Abteilung:

Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event59890


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay