idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
19.06.2018 - 20.06.2018 | Berlin

BMBF-Innovationsforum „Zivile Sicherheit“ 2018

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) lädt zum BMBF-Innovationsforum „Zivile Sicherheit“ 2018 ein. Die unter dem Leitmotiv „Zivile Sicherheit: analog und digital“ stehende Konferenz findet vom 19. bis zum 20. Juni 2018 im Café Moskau in Berlin statt.

Das Innovationsforum richtet sich an interessierte Akteure aus den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften, an Vertreter der Sicherheitswirtschaft, an Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie an alle weiteren Anwender und politischen Entscheidungsträger. Neben dem fachlichen Austausch bietet das Forum die Möglichkeit, sich über die neusten Ergebnisse und Entwicklungen aus der zivilen Sicherheitsforschung zu informieren sowie aktuelle Demonstratoren und Prototypen live zu erleben.

Kurzer Programmüberblick

Dienstag 19. Juni 2018

Eröffnungsplenum mit
- Thomas Rachel MdB (Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung)
- Prof. Dr. Thomas Fischer (Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof a. D.)
- Prof. Dr. Charlotte Klonk (Humboldt-Universität zu Berlin)
Moderation: Katja Marx (Hessischer Rundfunk)

Parallelsession 1
- Die Sicherheit und Resilienz von Einsatzkräften
- Ausprägungen der Digitalisierung: Metrisierung
- Robotersysteme für BOS – eine Zukunftsperspektive!?
- Bekämpfung von Kriminalitätsphänomenen im Internet

Parallelsession 2
- Subjektive Sicherheit
- Ausprägungen der Digitalisierung: Autonomisierung
- Einsatzunterstützung – Bessere Lagebewältigung durch intelligente Informationsgewinnung
- Gemeinsam gegen Extremismus und Radikalisierung

Parallelsession 3
- Lageinformationen aus den sozialen Medien
- Ausprägungen der Digitalisierung: Telematisierung
- Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen – erkennen, aufklären, entschärfen
- Neue Technologien zur Terrorismusbekämpfung

Mittwoch, 20. Juni 2018

Parallelsession 4
- Analoge und digitale Kompetenzen – Auswirkungen für Einsatzkräfte
- Digitalisierung und Vernetzung – Perspektiven im Umgang mit biologischen Gefahren
- Sicher unterwegs, auch unter der Erde

Abschlussplenum mit
- Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
- Dr. Janina Lara Dressler (Deutscher Feuerwehrverband e. V.)
- Matthias Oel (Europäische Kommission – Generaldirektion Migration und Inneres)
- Prof. Dr. Christian Reuter (Technische Universität Darmstadt)
- Gerald Richter (Konzernsicherheit Deutsche Bahn AB)
Moderation: Katja Marx (Hessischer Rundfunk)

Beide Tage: Begleitende „Ausstellung zu Praxislösungen“ und Posterausstellung

Hinweise zur Teilnahme:
Für die Teilnahme am BMBF-Innovationsforum „Zivile Sicherheit“ wird eine Kostenbeteiligung von 85,- Euro pro Person erhoben.

Das Konferenzprogramm ist mit ausführlicheren Informationen zu den Inhalten, zur Anmeldung sowie zu den Moderatoren, Impulsgebern und Referenten der einzelnen Sessionen online verfügbar.

Termin:

19.06.2018 ab 09:30 - 20.06.2018 15:30

Anmeldeschluss:

15.06.2018

Veranstaltungsort:

Café Moskau
Karl-Marx-Allee 34
10178 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

25.05.2018

Absender:

Daniela Metz

Abteilung:

Zivile Sicherheitsforschung

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event60610


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay