Symposium "Bankenaufsicht"

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
20.10.2018 - 20.10.2018 | Bonn

Symposium "Bankenaufsicht"

Am 20. September 2018 stehen an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe die aktuellen aufsichtlichen Themen für Finanzdienstleister im Fokus.

Am 20. September 2018 richtet die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe bereits zum vierten Mal das Symposium „Bankenaufsicht“ aus. Im Fokus des diesjährigen Fachprogramms stehen die aktuellen Entwicklungen in der indirekten Aufsicht durch die EZB, wichtige Neuerungen in der nationalen Beaufsichtigung der LSI und Konsequenzen für die Gesamtbanksteuerung von Kreditinstituten. Zudem steht die Frage einer angemessenen Gestaltung von Bankenregulierung im Mittelpunkt der fachlichen Diskussion.

Als Referenten nehmen namhafte Vertreter der EZB und der BaFin sowie renommierte Wissenschaftler und erfahrene Persönlichkeiten aus der Finanzpraxis teil. Die Veranstaltung bietet Vorstände sowie Führungskräfte von Sparkassen, Verbundunternehmen und weiteren Finanzdienstleistern einen intensiven fachlichen Austausch zu den aktuellen bankaufsichtlichen Themen.

Nähere Informationen zu den Referenten und Vortragsthemen sind abrufbar unter:
www.s-hochschule.de/symposium-bankenaufsicht

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

20.10.2018 10:00 - 17:00

Veranstaltungsort:

Aula, Kaiserstraße 221
53113 Bonn
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Recht, Wirtschaft

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

27.06.2018

Absender:

Alexandra Düren

Abteilung:

Kommunikation und Marketing

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event60942


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay