idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
13.09.2018 - 14.09.2018 | Lingen

Konferenz „Zukunft Duales Studium: Qualitätsdimensionen und Entwicklungstreiber“

Am 13. und 14. September findet die Konferenz „Zukunft Duales Studium“ mit dem Schwerpunkt “Qualitätsdimensionen und Entwicklungstreiber” statt. Jetzt wurde das Tagungsprogramm veröffentlicht: In 30 Beiträgen werden die bisherige Entwicklung und zukünftige Entwicklungstreiber des dualen Studiums diskutiert.

Seit rund vierzig Jahren existiert in Deutschland mit dem dualen Studium ein Format, das sowohl die Wissenschaftlichkeit als auch den Praxisbezug im Studium durch die systematische Verbindung von mindestens zwei Lernorten erschließt: Hochschule und Betrieb sowie, je nach Studiengang und Konfiguration, Fach- bzw. Berufsschule. Diese enge Verzahnung von Theorie und Praxis zeichnet das duale Studium aus und ist ausschlaggebend für dessen Erfolg.

Insgesamt verzeichnen duale Studienangebote deutschlandweit die höchsten Zuwachsraten im tertiären Bildungssektor. Die Angebote unterscheiden sich durch die Gestaltung der akademischen und praxisbasierten Lernphasen sowie die daraus resultierende Beziehung der Lernorte. Darüber hinaus wird das duale Studium auch für die akademische Weiterbildung weiter erschlossen, indem sich zusätzlich zu den dualen Bachelorstudiengängen duale Masterstudiengänge entwickeln.

Neben den fünf unterschiedlichen dualen Studienformaten – ausbildungs-, praxis- und berufsintegrierende Bachelorstudiengänge sowie praxis- und berufsintegrierende Masterstudiengänge – sind die strukturelle, curriculare und inhaltliche Verknüpfung der Lernorte weitere Differenzierungsmerkmale dualer Studienangebote. Als konstitutive Qualitätsdimensionen des dualen Studiums wurden seitens des Wissenschaftsrates (10/2013) die Beziehung der Lernorte, der wissenschaftliche Anspruch und die Gestaltung des Praxisbezugs definiert.

Im Rahmen der Konferenz „Zukunft Duales Studium“ sollen die Erfahrungen in der Entwicklung und der Durchführung dualer Studiengänge unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Studienformate und der Qualitätsdimensionen reflektiert werden. Das Ziel ist es, treibende Faktoren zu identifizieren, welche die weitere Entwicklung des dualen Studiums maßgeblich prägen und mitbestimmen.

Interessierte sind herzlich eingeladen, die folgenden Themengebiete zu diskutieren:

- Entwicklung von Studienangeboten und neuen Berufsbildern
- Kompetenzentwicklung, -messung und -evaluation
- Wissenschaftlicher Anspruch und Praxisbezug
- Inhaltliche, zeitliche und institutionelle Verzahnung der Lernorte
- Erwartungen und Leistungen der Praxispartner
- Beratung und Betreuung im dualen Studium
- Transferleistungen und Praxisforschung im dualen Studium

Ausgerichtet wird die Konferenz vom Institut für Duale Studiengänge der Hochschule Osnabrück in Zusammenarbeit mit der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover.

Hinweise zur Teilnahme:
Full fee Gebühr (ab dem 02.08.2018): 100€
Early bird Gebühr (bis zum 01.08.2018): 75€
Gebühr für Studierende: 40€

Termin:

13.09.2018 ab 11:00 - 14.09.2018 16:00

Veranstaltungsort:

Hochschule Osnabrück, Campus Lingen
Institut für Duale Studiengänge (IDS)
Kaiserstraße 10b
49809 Lingen
Niedersachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

03.08.2018

Absender:

Manuel Sielemann

Abteilung:

Geschäftsbereich Kommunikation - Presse- und Informationsstelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event61194


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay