idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
16.10.2020 - 16.10.2020 | online

Virtuelle Podiumsdiskussion mit Ernährungsmedizinern „Veränderung von Lebensstil und Ernährung"

Experten des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin stellen die Ergebnisse der Umfrage zum Thema "Veränderung von Lebensstil und Ernährung in Familien vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie" und leiten Handlungsempfehlungen ab. Zugleich stellen sie das erweiterte Themenspektrum des EKFZ vor. Der öffentliche Zugangslink wird ab 15. Oktober 2020 auf www.ekfz.tum.de veröffentlicht. Journalistinnen und Journalisten erhalten nach Anmeldung (ekfz@tum.de) einen gesonderten Zugang.

Den Spagat zwischen Familie und Job zu meistern ist oft nicht leicht. Der Lockdown während der Corona-Pandemie stellte viele Familien aber noch vor zusätzliche Herausforderungen wie Home-Office bei gleichzeitig fehlender Kinderbetreuung, eingeschränkte Freizeit- und Sportmöglichkeiten und wenig Zeit, um Gesundes zu kochen.

Eine gemeinsame Studie des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin (EKFZ) an der Technischen Universität München (TUM) und des Meinungsforschungsinstituts Forsa befasst sich mit den Fragen: Wie ernähren sich Familien seit Beginn der Corona-Pandemie? Hat sich das Ernährungs- und Bewegungsverhalten in Familien seit dem Beginn der Pandemie geändert? Die Studie bildet den Auftakt zu einem neuen Themenfeld, das im EKFZ künftig intensiv bearbeitet wird.

Das 2003 gegründete EKFZ an der TUM wird seit Oktober 2020 durch Prof. Berthold Koletzko, Else Kröner Senior Professur für Pädiatrie (Dr. von Haunersches Kinderspital des LMU Klinikums), verstärkt. Im Rahmen der Kooperation zwischen TUM und LMU unter dem Dach des EKFZ sollen aktuelle Fragen der Stoffwechsel- und Ernährungsmedizin vertieft erforscht werden.

Programm:
11:00 Uhr: Einführung, Dr. Ulrike Schneider, Else Kröner-Fresenius-Stiftung (EKFS)

11:05 - 11:30: Podiumsdiskussion
• Prof. Dr. med. Hans Hauner, Direktor des EKFZ für Ernährungsmedizin | Lehrstuhl für Ernährungsmedizin | TUM
• Prof. Dr. med. Berthold Koletzko, Else Kröner Senior Professur für Pädiatrie | LMU
• Prof. Dr.med. Heiko Witt, Fachgebiet für Pädiatrische Ernährungsmedizin | TUM, EKFZ
• Prof. Dr. Martin Klingenspor, Lehrstuhl für Molekulare Ernährungsmedizin | TUM, EKFZ

11:30 – 12:00: Fragen der Journalistinnen und Journalisten an das EKFZ-Team und Diskussion mit der via Live-Chat zugeschalteten Öffentlichkeit

Hinweise zur Teilnahme:
Der öffentliche Zugangslink wird ab 15. Oktober 2020 auf www.ekfz.tum.de veröffentlicht.

Journalistinnen und Journalisten können sich unter ekfz@tum.de vorab anmelden. Damit erhalten die teilnehmenden Medienvertreterinnen und -vertreter im Rahmen einer Zoom-Konferenz exklusiv die Möglichkeit, in direkte Interaktion mit den Experten des EKFZ zu treten. Die Einwahldaten werden vor der Konferenz an alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer per E-Mail versandt.

Termin:

16.10.2020 11:00 - 12:00

Anmeldeschluss:

15.10.2020

Veranstaltungsort:

online
online
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Biologie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin

Arten:

Pressetermine, Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

08.10.2020

Absender:

Pressestelle

Abteilung:

Corporate Communications Center

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event67077


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).