idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
04.05.2021 - 29.06.2021 | München

Resozialisierung II. Zum Umgang mit einer ›Sozialistischen Moderne‹

Die Vorträge der Reihe umfassen Fragen der Architekturgeschichte und der Konstruktion kultureller Identität ebenso wie denkmalpflegerische Fragen der Erhaltung und Vermittlung eines nahen fremden Erbes. Im anschließenden Gespräch mit den Referentinnen und Referenten sollen konkrete Einzelthemen der Erhaltung und Denkmalpflege in den jeweiligen Ländern ebenso diskutiert werden wie allgemeine Erkenntnisse für den Umgang mit dem Baubestand des letzten Jahrhunderts.

Die Vortragsreihe widmet sich dem heutigen Umgang mit dem baulichen Erbe einer ›Sozialistischen Moderne‹. Das Augenmerk liegt auf Bauwerken, die im Sinne eines Experiments neue typologische, konstruktive oder formale Wege beschritten haben, wobei zeitlich bis in die Zwischenkriegszeit zurückgegriffen wird. Gerade das Experimentelle birgt heute besondere Herausforderungen für Erhaltung und Weiternutzung.

Die Vorträge und anschließenden Diskussionen beleuchten anhand ausgewählter Beispiele unterschiedliche Herangehensweisen und deren Folgen. Der Frage nach der Vereinbarkeit gemeinschaftlicher, sozialistischer Wohnvorstellungen und heutigen Ansprüchen wird anhand von Wohnbauten in Russland, Deutschland, Polen, Rumänien sowie Moldawien nachgegangen. Dabei spannt sich der Bogen vom Weltkulturerbe bis zu den vernakulären Hinterlassenschaften des Massenwohnungsbaus.

Zum anderen sollen die Herausforderungen und Möglichkeiten der Weiternutzung ingenieurbautechnischer Experimente erörtert werden. Und schließlich werden auch die internationalen Verflechtungen thematisiert – so etwa der Zusammenhang polnischer Siedlungsplanungen mit den Visionen von Team X oder die architektonische Repräsentation Jugoslawiens auf der Expo 58 und deren Weiterleben als belgischer Schulbau.

Die Vorträge der Reihe umfassen Fragen der Architekturgeschichte und der Konstruktion kultureller Identität ebenso wie denkmalpflegerische Fragen der Erhaltung und Vermittlung eines nahen und doch fremden Erbes. Im anschließenden Gespräch mit den Referentinnen und Referenten sollen konkrete Einzelthemen der Erhaltung und Denkmalpflege diskutiert werden; außerdem wird thematisiert, welche allgemeinen Lehren und Erkenntnisse aus den Fallbeispielen für den erhaltenden Umgang mit dem Baubestand des letzten Jahrhunderts gezogen werden können.

Termine:

Online-Vorträge jeweils dienstags 18:30 Uhr, Zoom Webinar ID: 667 7157 8976

04.05.: Laubenganghäuser, Dessau von Meyer - Prof. Philipp Oswalt, Dr. Andreas Buss (Universität Kassel)
18.05.: House Hansen, Szumin by Hansen - Tomasz Fudala (Museum of Modern Art, Warsaw)
01.06.: Schalenbauten von Müther - Prof. Matthias Ludwig (Hochschule Wismar); Mehrzweckhalle, Magdeburg - Sophie v. Mansberg (gmp), Dr. Alexander Schumann (Carbocon)
15.06.: Socialist Modernism (1955-1991) - Dumitru Rusu (Bureau for Art and Urban Research)
29.06.: Yugoslavian Pavilion, Brussels by Richter - Prof. Dr. Rika Devos (Université libre de Bruxelles)

Hinweise zur Teilnahme:
Für die Teilnahme an der Vortragsreihe wird um Registrierung unter folgendem Link gebeten:
https://tum-conf.zoom.us/webinar/register/WN_JvyFerWQQwK-WdokOluBuA

Termin:

04.05.2021 ab 18:30 - 29.06.2021 20:00

Anmeldeschluss:

04.05.2021

Veranstaltungsort:

Technische Universität München
Fakultät für Architektur
München
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Bauwesen / Architektur, Geschichte / Archäologie

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

26.04.2021

Absender:

Dr. Katharina Baumeister

Abteilung:

Corporate Communications Center

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event68572

Anhang
attachment icon Plakat zur Vortragsreihe

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).