idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
14.09.2021 - 14.09.2021 | Leinefelde-Worbis

Workshop: Intelligenter Weide(schutz)zaun mit Erkennung und Vergrämung von Wölfen (mAInZaun)

Das Projekt „mAInZaun“ entwickelt unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz einen intelligenten Zaun, der Weidetiere effektiv vor Wölfen schützen soll. Am Dienstag, 14. September, lädt das Projekt-Team alle Interessierten von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr zum ersten Workshop in den Alternativen Bärenpark Worbis ein (Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis). Nach der Vorstellung der Projektidee werden die Anforderungen an den Herdenschutz aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert.

Das Forschungsprojekt „mAInZaun“ der Universitäten Bremen (Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik, TZI) und Gießen (Institut für Tierzucht und Haustiergenetik) sowie des Unternehmens RoFlexs erforscht und entwickelt einen Weidezaun, der Künstliche Intelligenz (KI) einsetzt, um Wölfe zu erkennen und zu vertreiben. Das System soll Weidetiere besser schützen und damit auch die Koexistenz von Menschen, Nutztieren und Wölfen fördern. Darüber hinaus ist vorgesehen, dass „mAInZaun“ auch vor unbefugten Eindringlingen auf einer Weide warnen oder eine undichte Stelle im Zaun erkennen kann. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit 1,1 Millionen Euro gefördert.

Es handelt sich um ein neuartiges Schutzkonzept für Nutztiere, das zuverlässig die Zahl der Wolfsangriffe reduziert. Das entwickelte System soll autark und unabhängig vom Stromnetz sowie einer Internetanbindung arbeiten und für den ständigen Außeneinsatz geeignet sein. Nutztierhalter können mit dem System effizient den Schutz ihrer Tiere vor Wolfsrissen erhöhen und den arbeitsintensiven und somit teuren Einsatz von herkömmlichen Herdenschutzmaßnahmen reduzieren.

Beim Workshop informiert das Projekt-Team die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Detail über das Projekt und diskutiert mit ihnen über das Vorhaben. Ein wichtiges Ziel der Veranstaltung ist es, die Erfahrungen, Anregungen und Wünsche an ein solches System aus unterschiedlichen Perspektiven zu sammeln – beispielsweise aus Sicht des Herdenschutzes und des Naturschutzes.

Hinweise zur Teilnahme:
Um Anmeldung wird gebeten.

Termin:

14.09.2021 08:30 - 15:30

Anmeldeschluss:

13.09.2021

Veranstaltungsort:

Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49
37339 Leinefelde-Worbis
Thüringen
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Elektrotechnik, Informationstechnik, Tier / Land / Forst, Umwelt / Ökologie

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

08.09.2021

Absender:

Axel Kölling

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69566

Anhang
attachment icon Einladung zum ersten mAInZaun-Workshop

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).