idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
28.09.2021 - 28.09.2021 | Frankfurt am Main

Mit Lust streiten

Mediengespräch zum neuen Format StreitClub des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt mit Nicole Deitelhoff und Michel Friedman

Streit ist wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt: Erst im Streit loten Menschen ihre Grenzen aus, lernen an- und voneinander. Mit dem neuen Veranstaltungsformat StreitClub soll es am Frankfurter Standort des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt eine Bühne für streitfreudige Gäste geben, moderiert von zwei ebenfalls streitfreudigen Gastgebern – nämlich Prof. Nicole Deitelhoff, Sprecherin des Forschungsinstituts und Politikprofessorin an der Goethe-Universität, und dem Philosophen und Publizisten Prof. Michel Friedman. Vor dem Auftakt am 4. Oktober laden wir die Medien herzlich zu einem Gespräch, das

am Dienstag, 28. September, um 14 Uhr
im English Theatre Frankfurt,
Gallusanlage 7
60329 Frankfurt am Main

stattfinden wird.

Beim Gespräch anwesend sind auch Prof. Dr. Nicole Deitelhoff und Prof. Dr. Dr. Michel Friedman, die beim StreitClub durch den Abend führen werden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre Berichterstattung!

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung: sauter@pvw.uni-frankfurt.de

Termin:

28.09.2021 14:00 - 15:00

Veranstaltungsort:

The English Theatre Frankfurt
Gallusanlage 7
60329 Frankfurt am Main
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Philosophie / Ethik, Politik, Psychologie

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

17.09.2021

Absender:

Dr. Anke Sauter

Abteilung:

Public Relations und Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69655


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).