idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
25.07.2022 - 25.07.2022 | Karlsruhe

5th European Technology Assessment Conference “Digital Future(s): TA in and for a Changing World”

neue vernetzte Technologien verändern die Art, wie wir arbeiten, uns fortbewegen, miteinander kommunizieren oder unser Zusammenleben organisieren. Wie die Technikfolgenabschätzung (TA) dazu beitragen kann, mit diesem tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel umzugehen, beleuchtet die 5. Europäische Konferenz Zu ihr lädt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in das Zentrum für Kunst in das Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe ein.

Ohne vernetzte IT-Infrastrukturen würde unser modernes Leben nicht funktionieren. Der Einsatz komplexer Algorithmen und riesiger Datenmengen betrifft Individuen ebenso wie ganze Gesellschaften. Zudem prägt der – von der Coronapandemie beschleunigte – Digitalisierungsschub des letzten Jahrzehnts Systeme, bei denen Mensch und Technik aufeinandertreffen – etwa intelligente Stromnetze, neue medizinische Anwendungen, komplexe Formen industrieller Logistik und Produktion oder neue Mobilitätssysteme.

Die Technikfolgenabschätzung versteht es als ihre Aufgabe, zusammen mit Akteurinnen und Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Risiken, aber auch Potenziale dieser Entwicklung auszuleuchten. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Frage, wie die Digitalisierung in demokratisch verfassten Gesellschaften verantwortlich – das heißt beispielsweise durch adäquate Regulierung – gestaltet werden kann. Antworten suchen internationale Forschende bei der 5. Europäischen TA-Konferenz in Karlsruhe. Ausgerichtet wird die Tagung vom Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des KIT gemeinsam mit Mitgliedern des internationalen Netzwerks globalTA. (jmo/jha)

Auszug aus dem Programm:

Sonntag, 24. Juli 2022

17:00 Uhr Pre-event: Platformization as part of our Digital Future(s)
Ort: Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse, Karlstraße 11, 76133 Karlsruhe

Montag, 25. Juli 2022

14:00 Uhr Eröffnung der Konferenz
Prof. Michael Decker, KIT; Prof. Poonam Pandey, FLAME University, Pune, Indien; und Prof. Armin Grunwald, ITAS, KIT

14:15 Uhr Keynote: Inclusive Design and the Pathway to Action
Prof. Payal Arora, Erasmus School of Philosophy, Rotterdam

Dienstag, 26. Juli 2022

09:00 Uhr Keynote: Imagining democracy through the lens of learning machines
Prof. Jeanette Hofmann, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

15:30 Uhr Keynote: Digital Future(s) of Welfare and the Power of Infrastructure
Dr. Doris Allhutter, Institut für Technikfolgen-Abschätzung, Wien

16:45 Uhr Sonderöffnung der ZKM-Ausstellung BioMedia mit Führung

Mittwoch, 27. Juli 2022

11:00 Uhr Podiumsdiskussion: Governance of Digital Futures – a pacing problem?

Thematische Sessions:
Insgesamt finden 16 (teilweise parallele) Sessions statt – unter anderem zu Digitalisierung und Demokratie, Wandel der Mobilität, Zukunft der Arbeit, wissenschaftliche Politikberatung, Cybersicherheit und Dual-Use-Technologien, technologische Entwicklungen in der Coronapandemie sowie Internationalisierung von Technikfolgenabschätzung.

Hinweise zur Teilnahme:
Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu der Veranstaltung eingeladen. Anmeldung per E-Mail an jonas.moosmueller@kit.edu. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie vor Ort oder online teilnehmen möchten.

Termin:

25.07.2022

Veranstaltungsort:

ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Gesellschaft, Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik, Verkehr / Transport

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

19.07.2022

Absender:

Monika Landgraf

Abteilung:

Strategische Entwicklung und Kommunikation - Gesamtkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event72093


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).