Alcatel SEL AG wird Gesellschafter der DFKI GmbH

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
06.05.1998 00:00

Alcatel SEL AG wird Gesellschafter der DFKI GmbH

Sigrid Herzog DFKI Kaiserslautern
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

    Alcatel SEL AG wird Gesellschafter der DFKI GmbH

    Kaiserslautern und Saarbruecken, den 6. Mai 1998

    Die Stuttgarter Alcatel SEL AG erwarb zum 1. Mai 1998 einen Gesellschaftsanteil am Deutschen Forschungszentrum fuer Kuenstliche Intelligenz (DFKI GmbH). Alcatel SEL ist mit rund 13.800 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 5,7 Mrd DM (1997) das groesste Unternehmen der Alcatel Deutschland GmbH.

    Entscheidende Impulse fuer die Zukunftssicherung kommen aus Forschung und Entwicklung, in die Alcatel SEL mit 20 Prozent des Umsatzes ueberdurchschnittlich viel investiert. Im Forschungszentrum in Stuttgart-Weilimdorf wird an technisch-wissenschaftlichen Meilensteinen von morgen und uebermorgen gearbeitet. Viele Forschungsprojekte bedienen sich der Kuenstlichen Intelligenz (KI), also eigenstaendiger Computersysteme, die Information verarbeiten, Fehlinterpretationen korrigieren und in begrenztem Umfang lernen koennen. Heute selbstverstaendlich anmutende Anwendungen wie beispielsweise virtuelle private Netze waeren ohne KI nicht vorstellbar.

    Die DFKI GmbH mit Sitz in Kaiserslautern und Saarbruecken (www.dfki.de) etablierte sich - seit der Gruendung 1988 - als fuehrende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien in Deutschland. Heute gilt die DFKI GmbH weltweit als ein "Center of Excellence", dem es gelingt, wirtschaftsnahe Informatikforschung rasch in marktrelevante Anwendungsloesungen umzusetzen. Zu den Kompetenzschwerpunkten der DFKI GmbH gehoeren Sprachtechnologie, Intelligente Benutzerschnittstellen, Informationsmanagement, Softwareverifikation und Intelligente Kooperationssysteme.

    1997 erzielte die DFKI GmbH mit ihren rund 100 Forschern ein Volumen von ca. 24 Mio. DM im Rahmen praxisorientierter Auftragsforschung. Im Vergleich zum Geschaeftsjahr 1996 konnte eine Steigerung um 9,2 % erreicht werden. Fuer das Jahr 1998 wird ein Forschungsvolumen von ca. 27 Mio. DM angestrebt, zu dem auch der neu geschaffene Forschungsbereich Intelligente Visualisierung und Simulation beitragen wird. Das durchschnittliche jaehrliche Wachstum der Auftraege von Wirtschaftsunternehmen lag in den letzten drei Jahren deutlich ueber 35% p.a. Die enge Zusammenarbeit mit den DFKI-Gesellschaftern und der deutschen Industrie sorgt dafuer, daß >produktrelevante Ideen schnell umgesetzt werden.

    Der Beitritt von Alcatel SEL AG in den Gesellschafterkreis der DFKI GmbH, zu dem u.a. auch die Siemens AG, Daimler-Benz AG und SAP AG gehoeren, unterstreicht die hohe Attraktivitaet des DFKI-Leistungsangebots für Unternehmen der Informationstechnologie.

    Weitere Informationen zum DFKI erhalten Sie unter: http://www.dfki.de/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik, Politik, Recht, Wirtschaft
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay