idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
01.12.2005 09:54

"Somnia 1" hat Einfluss auf für den Schlaf wichtige Gehirnwellen

Gabriele Rutzen Presse und Kommunikation
Universität zu Köln

    "Somnia 1" hat Einfluss auf für den Schlaf wichtige Gehirnwellen
    Wirksamkeit einer CD soll besseren Schlaf trainieren

    Die Wirksamkeit einer CD, die einen besseren Schlaf trainieren soll, wurde in einer Studie am Psychologischen Institut der Universität zu Köln unter der Leitung von Pro-fessor Dr. Egon Stephan, in einem Doppelblindversuch überprüft.

    Die Töne auf der CD sollen durch eine spezielle digitale Aufnahmetechnik das Gehirn dazu anregen, vermehrt die für den erholsamen Tiefschlaf wichtigen Deltawellen zu bilden. 45 Probanden bekamen im Abstand von einigen Tagen jeweils ca. eine Stun-de die Somnia 1-CD (Verum) oder eine Placebo-CD, die die gleiche Musik - jedoch ohne spezielle Aufnahmetechnik erstellt - enthielt, vorgespielt. Die Reihenfolge der Placebo- bzw. Verum-Darbietung wurde ohne Wissen der Personen variiert, um Lerneffekte auszuschließen. Während der Darbietung wurde ein EEG abgeleitet, im Anschluss daran wurde von der Versuchsperson ein Befindlichkeitsfragebogen aus-gefüllt. Die Probanden wiesen im Deltaband (ca. 1-4 Hz) des EEG während des An-hörens der Somnia 1-CD signifikant höhere Amplituden auf als in der Placebo-Darbietung, was für ein vermehrtes Auftreten von Deltawellen spricht.
    Die Befragungsergebnisse zum subjektiven Urteil der Untersuchungsteilnehmer wie-sen in dieselbe Richtung, waren aber nicht statistisch signifikant.

    Verantwortlich: Gabriele Rutzen

    Für Rückfragen steht Ihnen Professor Dr. Egon Stephan unter der Telefonnummer 0221/470-2413 oder 470-5653 der Fax-Nummer 0221/470-5964 undder Emailadres-se egon.stephan@uni-koeln.de zur Verfügung.

    Unsere Presseinformationen finden Sie auch im World Wide Web unter http://www.uni-koeln.de/pi/.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Psychologie
    regional
    Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay