idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.12.1997 00:00

Werner-von-Siemens-Ring für ehemaligen GMD-Forscher

Ute Schuetz Presse und Marketing
Fraunhofer-Netzwerk Wissensmanagement

    Werner-von-Siemens-Ring fuer ehemaligen GMD-Forscher Professor Dr. Carl Adam Petri

    Eine der hoechsten Auszeichnungen fuer hervorragende Verdienste in Technik und Naturwissenschaften, der Werner-von-Siemens-Ring, wird am 12. Dezember 1997 an den ehemaligen GMD-Wissenschaftler Professor Dr. Carl Adam Petri verliehen. Die Feierstunde anlaesslich der Verleihung findet in Anwesenheit des Bundespraesidenten Professor Dr. Roman Herzog auf Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin statt. Die Stiftung Werner-von-Siemens-Ring steht unter der Schirmherrschaft des Bundespraesidenten.

    Professor Petri erhaelt die Auszeichnung in Wuerdigung seiner Verdienste um die Entwicklung der Informatik und ihrer Nutzung zur Gestaltung komplexer technischer und organisatorischer Systeme. Er wird an dem Ort geehrt, an dem er von 1968 bis 1991 als Leiter des Instituts fuer Methodische Grundlagen der GMD ­ Forschungszentrum Informationstechnik GmbH gewirkt hat.

    Der Werner-von-Siemens-Ring wird seit 1916 verliehen. Mit der 22. Verleihung dieser Auszeichnung werden zum ersten Mal die Leistungen eines Informatikers gewuerdigt. Professor Dr. Carl Adam Petri steht mit der Auszeichnung in einer Reihe mit Forschern wie Carl von Linde (1916), Konrad Zuse (1964), Ludwig Boelkow (1972) und Wernher von Braun (1975).

    Medienvertreter sind herzlich zur Preisverleihung eingeladen.

    Sankt Augustin, den 4.12.1997

    Ansprechpartnerin: Ute Schuetz, Presse und Unternehmenskommunikation, Telefon: 02241 -14 -2604, Fax: -2606, e-mail: schuetz@gmd.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik, Politik, Recht, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay