idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
21.03.2006 09:46

Pressegespräch: Rendezvous von Physik und Philosophie

Dr. Marcus Neitzert Pressekontakt
Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

    Einladung zum Pressegespräch:

    Montag, 27. März 2006, 11:00 Uhr
    Universität Dortmund (Campus Nord), Otto-Hahn-Straße
    Physikgebäude (Gebäudeteil 2: gelbe Türen): Raum 513 (P2-01-513)

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

    rund 500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler treffen sich vom 28. bis 31. März 2006 an der Universität Dortmund, um über neueste Forschungsergebnisse der Teilchenphysik und die philosophischen Aspekte ihrer Arbeit zu diskutieren. Weiterer Schwerpunkt des Kongresses ist die mathematische Physik. Bei dieser Tagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) geht es daher nicht nur um das "Higgs-Boson", den neuen Teilchenbeschleuniger LHC oder jene Kräfte, die unsere Welt im Innersten zusammenhalten. Auf dem Programm stehen ebenso Fragen wie "Was ist eigentlich ein Teilchen?" oder "Was heißt es für unser Bild von Raum und Zeit, wenn "Quantenschleifen" oder "Superstrings" das Universum erfüllen?"

    Im Vorfeld des Kongresses findet ein Pressegespräch statt, zu dem Journalistinnen und Journalisten herzlich eingeladen sind. Der Termin:

    Montag, 27. März 2006, 11:00 Uhr
    Universität Dortmund (Campus Nord), Otto-Hahn-Straße
    Physikgebäude (Gebäudeteil 2: gelbe Türen): Raum 513 (P2-01-513)

    Über Ihren Besuch freuen wir uns.

    Wir bitten Sie um Anmeldung per Fax oder E-Mail.

    Kontakt:
    DPG-Pressestelle
    Fax: 02224/95195-19
    E-Mail: presse@dpg-physik.de

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Neitzert, Leiter DPG-Pressestelle


    Weitere Informationen:

    http://www.dpg-physik.de/presse/tagungen/2006 Tagungssaison der DPG
    http://www.dpg-physik.de/presse/tagungen/2006/pdf/dpg-dortmund_kompakt.pdf PDF-Datei: Kompakte Programmübersicht der Dortmunder Tagung


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Mathematik, Physik / Astronomie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).