idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
13.12.1999 13:55

Rehbrücker Ernährungswissenschaftlerin erneut ausgezeichnet

Andreas Dahl Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke

    Kirstin Wingler, Wissenschaftlerin der Abteilung Vitamine und Atherosklerose im Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke, wurde kürzlich in New Orleans von der Oxygen Society mit dem "Young Investigator Award" ausgezeichnet.
    Sie erhielt erst am 11. November den mit 5000 Mark dotierten "Preis des Leibniz-Kollegs Potsdam für die beste mathematisch-naturwissenschafliche Publikation", für ihre Arbeit über die Gastrointestinale Glutathionperoxidase (GI-GPx). Dieser ermöglichte ihr die Reise zum "6th annual meeting of the oxygen society", einer wissenschaftlichen Tagung in New Orleans, wo sie für ihre Forschungsergebnisse über die gastrointestinale Glutathionperoxidase* ausgezeichnet wurde. Unter der Leitung von Regina Brigelius-Flohé hat sie nachgewiesen, daß die GI-GPx die einzige Glutathionperoxidase ist, die auch bei Selenmangel ausreichend mit Selen versorgt wird. Damit nimmt dieses Enzym in der Hierarchie der selenabhängigen Enzyme einen vorrangigen Platz ein. Es spielt im Darm eine wesentliche Rolle bei der Entgiftung von schädlichen Substanzen, die mit der Nahrung aufgenommen werden.
    Der Young Investigator Award ist mit 250 US-Dollar dotiert. Die Oxygen Society prämiert damit die zehn besten jungen Wissenschaftler dieser Tagung.

    *KIRSTIN WINGLER, REGINA BRIGELIUS-FLOHÉ: Expression of Gastrointestinal Glutathione Peroxidase in Selenium Deficiency - Role of SECIS.

    Weitere Informationen: Dr. Kirstin Wingler (Durchwahl - 423)


    Weitere Informationen:

    http://www.dife.de


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Informationstechnik, Medizin
    überregional
    Forschungsergebnisse
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).