idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.01.2000 17:02

Philip-Morris-Forschungspreis für Würzburger Physiker

Robert Emmerich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    Ein Forscherteam vom Physikalischen Institut der Universität Würzburg gehört zu den vier Gruppen, die in diesem Jahr mit dem Philip-Morris-Forschungspreis ausgezeichnet werden. Der Preis ist mit insgesamt 200.000 Mark dotiert.

    Die Würzburger Preisträger sind einer Mitteilung der Philip-Morris-Stiftung zufolge die Physiker Prof. Dr. Gustav Gerber, Prof. Dr. Thomas Baumert (jetzt Universität Kassel) und Dr. Volker Seyfried. Ihre preiswürdige Leistung: Sie haben einen Durchbruch bei der Steuerung chemischer Reaktionen durch Laserstrahlung erzielt.

    Den Ablauf einer chemischen Reaktion steuern zu können, ist seit langem ein Traum in der Chemie: Erwünschte Produkte könnten mit höherer Effizienz erzeugt, unerwünschte und unter Umständen sogar schädliche Nebenprodukte gleichzeitig reduziert werden. Die Würzburger Physiker haben einen neuen Ansatz zur Lösung dieses fundamentalen Problems in die Tat umgesetzt, der mit gezielt manipulierten Femtosekunden-Laserpulsen arbeitet. Dabei handelt es sich um Lichtblitze, die nur die unvorstellbar kurze Zeit von wenigen billiardstel Sekunden andauern.

    Weitere Informationen: Prof. Dr. Gustav Gerber, T (0931) 888-5715, Fax (0931) 888-4906, E-Mail:
    gerber@physik.uni-wuerzburg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie, Mathematik, Physik / Astronomie
    überregional
    Forschungsergebnisse, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay