idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
30.10.2006 16:51

Auszeichnung für Wildor Hollmann

Sabine Maas Presse und Kommunikation
Deutsche Sporthochschule Köln

    Alt-Rektor der Deutschen Sporthochschule wird Ehrenbürger in Menden

    Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wildor Hollmann, Ehrenpräsident des Weltverbandes für Sportmedizin und der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention sowie Alt-Rektor der Deutschen Sporthochschule Köln, wurde in einer Feierstunde die Ehrenbürgerschaft seiner Geburtstadt Menden/Sauerland verliehen. An der Verleihung nahmen zahlreiche Bundestags- und Landtagsabgeordnete sowie Sporthochschulrektor Univ.-Prof. mult. Dr. Walter Tokarski, Prorektor Prof. Dr. Heiko Strüder und der Leiter des DFB-Fußball-Lehrer-Lehrgangs Erich Rutemöller teil. Der 81-Jährige Hollmann ist bereits Ehrenbürger der Deutschen Sporthochschule Köln und Ehrenbürger seines Wohnortes Brüggen/Niederrhein.

    Schon seit den 50er Jahren ist der Name Wildor Hollmann aus Sportwissenschaft und Sportmedizin nicht wegzudenken. Als internistischer Betreuer war er für mehrere Nationalmannschaften tätig, so z.B. für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft, die deutsche Golf-Nationalmannschaft und die deutsche Hockey-Nationalmannschaft. An der Deutschen Sporthochschule Köln baute er das Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin auf, das er von 1958 bis 1990 leitete. 1965 wurde er zum ersten Prorektor der Hochschule gewählt, 1969 zum Rektor. Trotz mehrerer in- und ausländischer Forschungsangebote blieb er bis zu seiner Emeritierung 1990 der Sporthochschule treu.
    Auch nach seiner Emeritierung führte er Forschung und Lehre fort. Sein Hauptinteresse gilt heute den Fragen von Gehirn, Geist, Psyche und körperlicher Aktivität.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Sportwissenschaft
    überregional
    Personalia
    Deutsch



    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay