idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.11.2006 10:06

Im Ausland Erfahrungen sammeln

Katrin Gröschel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

    Die KARL-KOLLE-Stiftung Dortmund unterstützt Studierende der HTWK Leipzig.

    Studierende der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig), die ein Auslandsteilstudium absolvieren wollen, haben nun die Möglichkeit, sich um eine Förderung durch die KARL-KOLLE-Stiftung Dortmund zu bewerben. Diese Vereinbarung zwischen dem Förderverein der HTWK Leipzig und der KARL-KOLLE-Stiftung wurde nun auch schriftlich besiegelt: "Ich halte es für wichtig, dass junge Menschen in die Welt hinaus gehen und lernen, dort selbstständig zu arbeiten", betonte der Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung, Dipl-Ing. Winfried Pinninghoff.

    Das Stipendium richtet sich an begabte, zielstrebige, finanziell unterstützungsbedürftige Studierende im Hauptstudium. Die Förderung beinhaltet die Übernahme von Studiengebühren sowie Reise- und Nebenkosten für ein oder zwei Semester. Pro Semester können sich zwei Studentinnen oder Studenten um die Unterstützung bewerben. Bisher wurden fünf Studierende der HTWK Leipzig aus den Studiengebieten Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Informatik gefördert. Sie verbrachten ihre Auslandssemester in Australien und Großbritannien. Darüber hinaus wurde vereinbart, dass auch hervorragende studentische Arbeiten prämiert werden.

    Nähere Informationen zur Vereinbarung und Bewerbung:
    Dr. Bernd Ebert, Akademisches Auslandsamt
    Telefon: 0341/3076-6243, Mail: ebert@r.htwk-leipzig.de


    Weitere Informationen:

    http://www.htwk-leipzig.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Elektrotechnik, Energie, Informationstechnik, Maschinenbau, Mathematik, Physik / Astronomie, Verkehr / Transport
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


    Der Vorsitzende des Fördervereins Prof. Klaus-Peter Schulze (links), Altmagnifizenz Prof. Manfred Nietner und der Kuratoriumsvorsitzende der Karl-Kolle-Stiftung Winfried Pinninghoff unterzeichnen die Verträge.


    Zum Download

    x

    Altmagnifizenz Prof. Manfred Nietner (links) und der Kuratoriumsvorsitzende der Karl-Kolle-Stiftung Winfried Pinninghoff tauschen die Urkunden.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).