idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.04.2000 16:56

Archimedes Förderpreis für Mathematik an Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher

Christel Lauterbach Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Justus-Liebig-Universität Gießen

    Langjähriger und erfolgreicher Einsatz für eine Popularisierung der Mathematik wird gewürdigt

    Den Archimedes Förderpreis für Mathematik verleiht in diesem Jahr der Verein zur Förderung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts (MNU) an Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher, Mathematisches Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen. Der mit 5000 DM dotierte Preis wird Prof. Beutelspacher am Montag, den 17. April 2000, im Rahmen der festlichen Eröffnung der Jahrestagung der MNU in Stuttgart überreicht.

    Gewürdigt werden Prof. Beutelspachers Verdienste um die Popularisierung der Mathematik, einer Wissenschaft, die von vielen immer noch als spröde und unzugänglich empfunden wird. Mit zahlreichen Büchern, wie "In Mathe war ich immer schlecht ...", 1996, und "Pasta all'infinito. Meine italienische Reise in die Mathematik", 1999, und vor allem mit den Ausstellungen "Mathematik zum Anfassen" (seit 1994) ist es ihm gelungen, vielen Menschen die Mathematik in ihren vielfältigen Aspekten als Anwendungswissenschaft, Kulturwissenschaft und auch als pures Vergnügen nahezubringen.

    In den Ausstellungen "Mathematik zum Anfassen" werden mathematische Phänomene durch interaktive Experimente sinnlich erfahrbar gemacht. Schon weit über 100.000 Menschen jeden Alters haben sich in den letzten Jahren durch Spiegelexperimente, Seifenhäute, Kugelbahnen und Knobelspiele für die Mathematik begeistern lassen. Diese Ausstellung soll nach dem Vorbild der amerikanischen "Science Centre" zu einer ständigen Einrichtung in Gießen werden. Dieses von Prof. Beutelspacher geplante "Mathematikmuseum" wird weltweit dann das erste seiner Art sein.

    "Für mich und das gesamte Museums-Team ist dieser Preis nicht nur eine große Anerkennung, sondern vor allem Ermutigung, das Projekt 'Mathematikmuseum' mit noch größerem Engagement weiterzuführen", so Prof. Beutelspacher. Das Preisgeld wird der Professor dem Mathematikmuseum zur Verfügung zu stellen: "Ich erhalte den Preis aufgrund der Ausstellungen "Mathematik zum Anfassen"; daher ist es nur logisch, dass das Geld diesem Projekt zugute kommt."

    Weitere Informationen:
    für den Verein zur Förderung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts (MNU):
    StD Günter Schmidt
    Tel.: 06724/3769

    Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher
    Mathematisches Institut
    Arndtstr. 2, 35392 Gießen
    Tel.: 0641/99-32080 (mobil: 0172 6777 239)


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Mathematik, Physik / Astronomie
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay