idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.11.2007 17:03

Thomas Carell erhält Otto-Bayer-Preis 2008

Luise Dirscherl Referat Kommunikation und Presse
Ludwig-Maximilians-Universität München

    Professor Thomas Carell, Department für Chemie und Biochemie der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und Sprecher des Exzellenzclusters Center for Integrated Protein Science Munich (CIPSM), erhält den Otto-Bayer-Preis 2008. Der Preis wird von der Bayer Sciene & Education Foundation vergeben und ist mit 50.000 Euro dotiert.

    Thomas Carell erhält den Preis für seine Forschung über die Entstehung von Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, vor allem durch UV-Licht. Seine Arbeiten erweitern das Wissen über DNA-Reparatur-Prozesse, mutagene Wirkungen, spontane Krebsentstehung und Alterungsprozesse. "Die Erkenntnisse, die Professor Carell in den vergangen Jahren über Schäden am Erbgut und ihre Reparatur gefunden hat, haben das Potenzial, als Grundlage für neue Therapieansätze - beispielsweise in der Krebsforschung - zu dienen", erläutert Dr. Wolfgang Plischke, Vorstandsmitglied der Bayer AG und Vorstand der Stiftung, die Entscheidung. Professor Ernst-Ludwig Winnacker, Generalsekretär des Europäischen Forschungsrates und Vorsitzender des Stiftungskuratoriums, erklärt: "Die DNA-Schädenerkennung und -reparatur ist einer der wirklich zentralen Prozesse der Biologie und ein dementsprechend bedeutender Ansatzpunkt für die Forschung in Biologie und Chemie. Aufgrund seiner herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf diesem Gebiet sowie deren enormen Zukunftspotenzial verdient Professor Carell diese renommierte Auszeichnung in ganz besonderem Maße."

    Die von der Bayer AG im Jahr 2007 ins Leben gerufene Bayer Science & Education Foundation verfolgt als vorrangige Ziele die Ehrung herausragender Forschungsleistungen, die Förderung wissenschaftlicher Talente und die Unterstützung bedeutender, naturwissenschaftlicher Schulprojekte. Im Fokus der Fördertätigkeiten stehen die Naturwissenschaften und die Medizin.

    Ansprechpartner:
    Professor Dr. Thomas Carell
    Department für Chemie und Biochemie
    Tel.: 089 / 2180-77755
    E-Mail: Thomas.Carell@cup.uni-muenchen.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Informationstechnik, Medizin
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay