Vom Papyrus zum Digitalisierungsprojekt: die Universitätsbibliothek Trier präsentiert sich im Mainzer Landtag

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
28.03.2008 10:53

Vom Papyrus zum Digitalisierungsprojekt: die Universitätsbibliothek Trier präsentiert sich im Mainzer Landtag

Heidi Neyses M. A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Trier

    Die Universitätsbibliothek Trier stellt sich vom 9. bis zum 30. April 2008 zusammen mit rund einem Dutzend weiterer rheinland-pfälzischer Bibliotheken in einer Informationsausstellung im Mainzer Landtag vor. Unter dem Titel "Alte Schätze und neue Werte" wird dort ein gutes Dutzend Bibliotheken mit Selbstdarstellungen und einigen wenigen typischen oder besonders herausragenden Exponaten vertreten sein.

    Die Universitätsbibliothek Trier ist mit drei Schwerpunkten mit von der Partie: Als ein Beispiel für die DFG-geförderten Digitalisierungsprojekte der Bibliothek wird die derzeit laufende Digitalisierung der Werke Friedrichs des Großen vorgestellt, die neben der recherchierbaren Volltextversion des verbindlichen französischen Textes auch unterschiedliche deutsche Übersetzungen anbietet.

    Dass die Universitätsbibliothek trotz ihrer noch jungen Geschichte auch über einige kostbare Zimelien - Bücherschätze - verfügt, soll eine Ausgabe der Künstlerbiographien Giorgio Vasaris in der raren Erstfassung von 1550 bezeugen: Das Trierer Exemplar ist besonders bedeutend durch die Tatsache, dass es durch vier Generationen namhafter Kunsthistoriker vom Lehrer an den Schüler weitergegeben wurde, ehe es der emeritierte Trierer Professor Alexander Perrig 1995 der Universitätsbibliothek stiftete.

    Für die Sondersammlungen im Besitz der Universitätsbibliothek steht schließlich ein kostbares Stück aus der seit 1982 aufgebauten Papyrussammlung, die vom Fach Papyrologie betreut wird. Die ausgestellte Schenkungsurkunde aus dem Ägypten des 2. Jh. v. Chr. enthält wichtige Informationen zu Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft der Epoche.

    Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des rheinland-pfälzischen Landtagspräsidenten Joachim Mertes. Eröffnet wird sie am Mittwoch, dem 9. April 2008 um 13.00 Uhr im Foyer des Landtags Rheinland-Pfalz.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Kunst / Design, Musik / Theater, Sprache / Literatur
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay