idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
25.10.2000 13:59

Die Umwelt der Städe

Norbert Frie Stabsstelle Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Westfaelische Wilhelms-Universität Münster

    Immer mehr Menschen leben heute in Städten und städtischen Ballungsräumen - in der Bundesrepublik sind es bereits 80% der Gesamtbevölkerung. Hohe Energie- und Stoffumsätze und eine intensive Flächennutzung durch Verkehr, Infrastruktursysteme, Wohnen und Gewerbe führen zu ökologischen Belastungen innerhalb der Städte selbst sowie in ihrem Umland. Das Zentrum für Umweltforschung (ZUFO) der Universität Münster widmet deshalb sein nächstes Umweltsymposium, das am 27. und 28. November 2000 bereits zum zehnten Mal veranstaltet wird, dem Thema "Die Umwelt der Städte". Das ZUFO will dabei die besondere Bedeutung der Kommunen für die Realisierung einer nachhaltigen Entwicklung herausstreichen.

    Diese ökologischen Konsequenzen sollten jedoch nicht isoliert betrachtet werden, sie sind untrennbar mit Fragen nach den ökonomischen und sozialen Entwicklungen der Städte verbunden. Daher werden im Rahmen des Symposiums die verschiedenen, komplex miteinander verbundenen Problemfelder einer zukünftigen Stadtentwicklung aus dem Blickwinkel unterschiedlicher Fachdisziplinen beleuchtet werden. Wie in den vergangenen Jahren hat das ZUFO hierfür renommierte Wissenschaftler und Experten aus der gesamten Bundesrepublik als Referenten eingeladen.

    Erstmalig wird im Rahmen des Symposiums am Montag (27. November 2000) um 19.30 Uhr im Festsaal des münsterschen Rathauses ein öffentlicher Abendvortrag angeboten, der sich insbesondere an interessierte Bürger richtet. Hierzu konnte der Zukunftsforscher Dr. Karlheinz Steinmüller gewonnen werden. Neben seiner wissenschaftlichen Arbeit am Sekretariat für Zukunftsforschung verfasst der Physiker als freischaffender Schriftsteller, in der Regel gemeinsam mit seiner Frau Angela Steinmüller, Science-Fiction-Romane und Hörspiele. Im Rahmen des Abendvortrages mit dem Titel "Stadtvisionen - Zwischen Cyber City, Desaster Area und Nachhaltigkeit" wird Dr. Steinmüller mit den Mitteln der Science Fiction drei mögliche Szenarien der Stadtentwicklung darstellen.


    Durch finanzielle Unterstützung einer Reihe von Sponsoren, darunter Münster Osnabrück International Airport, Stadtwerke Münster und Deutsche Telekom AG, kann die Teilnahme am Symposium sowie an der Abendveranstaltung kostenlos angeboten werden, es wird aber um schriftliche oder telefonische Anmeldung gebeten.

    Nähere Informationen erhalten Sie beim Zentrum für Umweltforschung der Universität Münster unter der Telefonnummer 83-38470.


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-muenster.de/Umweltforschung/symp00.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Bauwesen / Architektur, Biologie, Geowissenschaften, Gesellschaft, Meer / Klima, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch



    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).