idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
20.05.2008 17:23

PAUL macht es bald allen leichter - Universität Paderborn vernetzt sich im Alltag

Tibor Werner Szolnoki Presse- und Informationsstelle
Universität Paderborn

    PAUL ist der neue Name, der zusammenfassend für die künftige Software und Internet-Plattform der Universität Paderborn gewählt wurde. PAUL wird die Studierenden ab April 2009 durch ihr Studium begleiten und Lehrenden den Arbeitsalltag erleichtern. Mit der Einführung dieser integrierten Software werden die gesamten Bereiche von Studium und Lehre ebenso unterstützt wie Administration und Organisation der Hochschule.

    Kontakt: Prof. Dr. Wilfried Hauenschild, Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Universität Paderborn, Tel.: 05251-60-5393, wilf@uni-paderborn.de

    Für die Namensfindung war eigens ein Ideenwettbewerb ausgelobt worden, an dem sich 180 Hochschulangehörige mit insgesamt 370 Vorschlägen beteiligten. Kanzler Jürgen Plato, der sich wesentlich für die Einführung des neuen Systems eingesetzt hatte: "Siegreich war letztlich der Vorschlag von Benjamin Klöpper (27). Sein Vorschlag PAUL steht als Abkürzung für "Paderborner Assistenzsystem für Universität und Lehre" und benennt damit bereits wesentliche Funktionen und Einsatzbereiche des neuen Systems."

    Dem System zugrunde liegt die von der Datenlotsen GmbH aus Hamburg entwickelte Softwarelösung CampusNet, die in den kommenden Monaten an die Paderborner Erfordernisse angepasst wird. Dafür erhalte in diesen Tagen nun auch der Projektplan nach Absprachen mit allen Fakultäten den endgültigen Schliff, erläuterte Prof. Dr. Wilfried Hauenschild, der als Projektleiter seitens der Universität in Zusammenarbeit mit Anja Scherffig von der Datenlotsen GmbH die Einführung der neuen Software mit einem Finanzvolumen von 1,4 Mio. Euro organisiert.

    Für Präsident Prof. Dr. Nikolaus Risch ist die Einführung ein weiterer Schritt, um für die Studierenden die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu schaffen. Es werde ihnen in Zukunft sehr viel Zeit sparen, bedeute in der Einführungsphase allerdings auch eine erhebliche Mehrarbeit für die Mitarbeiter in der Verwaltung.

    Dafür können die Studierenden schon im kommenden Jahr mit PAUL von der Planung ihres Stundenplans und der Belegung der Seminare und Vorlesungen bis hin zur Prüfungsanmeldung und der Notenabfrage alle Funktionen online von zu Hause aus durchführen. Auch die Lehrenden werden das System nutzen können, um z. B. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen online für Studierende zur Verfügung zu stellen.

    "So ein System hätte ich mir bei meinem Studium auch gewünscht", kommentierte Nilgün Özel, die vor 30 Jahren in Paderborn studierte und als Geschäftsführerin der Özel Agentur für Design & Marketing GmbH als externes Jurymitglied bei der Namensfindung mitwirkte. Hier machten auch der Leiter des Paderborner Stadtmarketings Heribert Zelder und der Paderborner Bürgermeister Heinz Paus mit, der betonte, dass die Stadt alles unterstützen wolle, was ihre Universität attraktiver mache.

    Attraktiv waren auch die Preise, die die Firma Datenlotsen für die besten Namensvorschläge ausgelobt hatte. Benjanim Klöpper durfte sich für seinen siegreichen Vorschlag über einen neuen Laptop freuen, und Dennis Politycki und Nicolas-Dominik Heinrich wurden mit einem iPod belohnt. Freuen dürfen sich aber auch fünf weitere Studenten, die mit ihren Vorschlägen ebenfalls in die engere Wahl gekommen waren: Stephan Pika, Matthias Reichelt, Marc C. Hübner, Bastian Degener und Jan-Christoph Bals wurden von Kanzler Jürgen Plato zu einem gemeinsamen Essen eingeladen, bei dem er sich nicht nur über ihren Studienalltag informieren, sondern auch eigene Studienerlebnisse preisgeben will.


    Weitere Informationen:

    http://www.upb.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    regional
    Organisatorisches, Studium und Lehre
    Deutsch


    Jurymitglieder, Projektteam und Hochschulleitung freuen sich mit den prämierten Studierenden auf die Einführung von PAUL.


    Zum Download

    x

    Waren am erfolgreichsten mit Ihren Namensvorschlägen für die neue Uni-Software (v. l.): Nicolas-Dominik Heinrich, Benjamin Klöpper und Dennis Politycki.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay