idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
20.10.2008 19:11

Internationales Forschungsranking: Professor Christian Homburg gehört weltweit zu den drei führenden Marketing-Experten

Ralf Bürkle Fakultät für Betriebswirtschaftslehre / Dekanat
Universität Mannheim

    - Bester von nur fünf europäischen Wissenschaftlern unter den Top 20
    - Rangliste der internationalen Doktoranden-Arbeitsgruppe der American Marketing Association (AMA) misst Zahl der Veröffentlichungen in den sechs führenden Fachzeitschriften zwischen 2000 und 2007
    - Rektor Arndt: "Aushängeschild der Universität Mannheim"

    Professor Dr. Dr. h.c. mult. Christian Homburg von der Universität Mannheim gehört weltweit zu den drei forschungsstärksten Marketing-Experten und ist in Europa der mit Abstand beste Wissenschaftler in seinem Fachgebiet. Zu diesem Ergebnis kommt ein Ranking der internationalen Doktoranden-Arbeitsgruppe DocSIG innerhalb der American Marketing Association (AMA), die als weltweit führende wissenschaftliche Vereinigung auf dem Gebiet des Marketings gilt. Die Rangliste basiert auf der Zahl der Veröffentlichungen in den sechs international bedeutendsten Marketing-Fachzeitschriften in den Jahren 2000 bis 2007.

    Werden alleine die Beiträge im Journal of Marketing, der weltweit renommiertesten Marketing-Publikation, gezählt, so führt der 46-jährige Inhaber eines Lehrstuhls für Marketing an der Schlosshochschule und Präsident der Mannheim Business School den Bestenkatalog sogar mit zehn Veröffentlichungen klar an. Insgesamt sind unter den Top 20 der Gesamtwertung neben Homburg nur vier weitere aus Europa stammende Wissenschaftler geführt. Unter den 500 für das Ranking berücksichtigten Marketing-Experten sind insgesamt 11 deutsche Professoren vertreten. Drei von ihnen sind akademische Schüler Homburgs.

    "Ich gratuliere Herrn Homburg zu diesem beeindruckenden Erfolg. Er ist mit seinen Forschungs- und Lehrleistungen längst ein internationales Aushängeschild unserer Universität", erklärt Professor Dr. Hans-Wolfgang Arndt, Rektor der Universität Mannheim. "Qualität, Internationalität und Praxisnähe - alle Eigenschaften, die für unsere Fakultät gelten, vereinigt Herr Homburg in seinem Wirken und ist damit für junge ambitionierte Wissenschaftler ein Vorbild", unterstreicht Professor Dr. Hans H. Bauer, Dekan der Mannheimer BWL-Fakultät.

    Die Veröffentlichung eines Beitrags in den im DocSIG-Ranking berücksichtigten Publikationen gilt in der Fachwelt als Ritterschlag. Alle eingereichten Studien werden einem "doppelt blinden" Begutachtungsprozess unterzogen. Das bedeutet, dass mindestens zwei Gutachter und der Herausgeber die Beiträge ohne Kenntnis des Verfassers unter die Lupe nehmen. Die Ablehnungsquote liegt normalerweise bei über 90 Prozent. So werden beispielsweise von etwa 400 Artikeln, die jährlich für das Journal of Marketing eingereicht werden, nur 40 veröffentlicht.

    Das Rankingergebnis ist ein weiterer Meilenstein in dem außergewöhnlichen Werdegang des seit 1999 an der Universität forschenden und lehrenden Wirtschaftswissenschaftlers. Erst im November 2005 hatte ihn das Handelsblatt in einem erstmals erstellten Ranking mit großem Vorsprung zum leistungsstärksten deutschen Hochschullehrer im Fach Betriebswirtschaftslehre gekürt. Homburgs wissenschaftliche Arbeiten wurden in den USA mit insgesamt 15 hochkarätigen Auszeichnungen gewürdigt. Unter anderem erhielt er drei Mal den "Overall Best Paper Award" auf Tagungen der AMA in den USA. Sein über 1.000 Seiten starkes Lehrbuch "Marketing Management" wurde kurz nach seinem Erscheinen im Frühjahr 2003 in der Rangliste der wichtigsten Wirtschaftsbücher der Financial Times Deutschland auf Rang eins geführt. Eine englischsprachige Version erscheint in Kürze. Vor seiner Hochschullaufbahn war Homburg in einem weltweit tätigen Industrieunternehmen Direktor für Marketing, Controlling und strategische Planung. Die Ehrendoktorwürde wurde ihm von der Copenhagen Business School, die als eine der führenden Wirtschaftshochschulen Nordeuropas gilt, und der TU Bergakademie Freiberg verliehen. Seit Dezember 2006 ist Homburg außerdem Präsident der Mannheim Business School, dem organisatorischen Dach für Management-Weiterbildung an der Universität Mannheim, die zu den führenden Institutionen ihrer Art in Europa gehört.

    Weitere Informationen zu Professor Dr. Dr. h.c. mult. Christian Homburg sind im Internet unter http://www.lehrstuhl-homburg.de abrufbar.

    Das Ranking der Doktoranden-Arbeitsgruppe DocSIG innerhalb der American Marketing Association (AMA) finden Sie im Internet unter
    http://docsig.eci.gsu.edu/Study%2008/DocSIG's%20Journal%20Study.htm

    Digitales Fotomaterial ist auf Anfrage erhältlich.

    Ansprechpartner:

    Dipl.-Kfm. Ralf Bürkle
    Mannheim Business School gGmbH
    Communications Director
    L 5, 6
    68131 Mannheim
    Tel: +49 621 181-1476
    Fax: +49 621 181-1278
    buerkle@mba-mannheim.com

    Dipl.-Rom. Liane Schwartz
    Dekanat der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
    Referentin für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
    Universität Mannheim
    L 5, 5
    68131 Mannheim
    Tel.: +49 621 181-3657
    Fax : +49 621 181-1471
    schwartz@bwl.uni-mannheim.de


    Weitere Informationen:

    http://www.lehrstuhl-homburg.de
    http://docsig.eci.gsu.edu/Study%2008/DocSIG's%20Journal%20Study.htm


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaft
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Professor Dr. Dr. h.c. mult. Christian Homburg


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay