idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.11.2008 13:56

Höchste Auszeichnung für Rostocker Forscher:

Ingrid Rieck Presse- und Kommunikationsstelle
Universität Rostock

    VDE-Ehrenring geht an Prof. Klaus-Peter Schmitz

    Prof. Dr. Klaus-Peter Schmitz, Direktor des Instituts für Biomedizinische Technik an der Universität Rostock, ist gestern in München für seine international anerkannten herausragenden Arbeiten auf den Gebieten der Biomechanik und Biomaterialien, insbesondere bei der Entwicklung und Applikation von Stents mit dem VDE-Ehrenring ausgezeichnet worden.
    Der Ehrenring ist die höchste Auszeichnung, die der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) für herausragende Leistungen in Forschung und Entwicklung verleiht. Überreicht wurde der Ehrenring durch VDE-Präsident Prof. Josef A. Nossek.
    Der VDE würdigt mit dieser Auszeichnung Schmitz' international beachtete Arbeiten, u. a. seine Pionierleistungen im Zusammenhang mit der Erforschung der Bioverträglichkeit von Implantaten und neue Methoden zur Züchtung von biologischen Herzklappen. Auch die moderne Stent-Technologie hat Schmitz viel zu verdanken.
    Nach dem Studium der Angewandten Mechanik in Rostock, promovierte Schmitz 1972 in Technischer Mechanik und habilitierte 1980. Von 1972 bis 1984 war er als Entwicklungsingenieur am Institut für Schiffbau Rostock tätig. Im Anschluss arbeitete er bis 1990 als Bereichsleiter "Assistierte Zirkulation und Künstliches Herz", Klinik für Innere Medizin der Universität Rostock. 1992 erhielt er die Professur für Biomedizinische Technik an der Universität Rostock und seit 1995 ist er in Personalunion Direktor des Instituts für Biomedizinische Technik.

    Prof. Dr. Klaus-Peter Schmitz
    T: 0381 494 7600
    E-Mail: klaus-peter.schmitz@med.uni-rostock.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Medizin
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch



    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay