idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
26.02.2009 17:15

Verhaltensökonomin Isabell Welpe auf BWL-Lehrstuhl berufen

Dr. Ulrich Marsch Zentrale Presse & Kommunikation
Technische Universität München

    Emotionale Entscheidungen bestimmen stark die Finanz- und Wirtschaftswelt, was in den klassischen wirtschaftswissenschaftlichen Theorien bislang kaum berücksichtigt wird. Einer der Forschungsschwerpunkte der neuen TUM-Professorin Isabell M. Welpe ist die (neuro)psychologische Verhaltensökonomie, die psychologische Prozesse wie menschliche Emotionen und Wahrnehmungen bei der Untersuchung wirtschaftlicher Entscheidungen einbezieht. Heute nahm die mit 33 Jahren jüngste Lehrstuhlinhaberin der Technischen Universität die Ernennungsurkunde von TUM-Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann entgegen.

    Die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise macht es deutlich: Wirtschaftliche Entscheidungen trifft der Mensch nicht ausschließlich rational; der "Homo oeconomicus", bislang eine Grundannahme vieler wirtschaftswissenschaftlicher Modelle, ist in seiner Allgemeingültigkeit widerlegt. Affektive Zustände wie Angst und Mitleid, Euphorie und Freude haben erheblichen Anteil an strategischen Entscheidungen.

    Wie Emotionen und menschliche Wahrnehmungen die strategische Entscheidungsfindung insbesondere im Innovations- und Technologiemanagement beeinflussen, untersucht die neue TUM-Professorin Isabell Welpe. Außerdem beschäftigt sie sich mit den Beziehnungen von Organisation untereinander, etwa wie Cluster und Innovationsnetzwerke die Kommerzialisierung technologischer Innovationen beeinflussen.

    "Wir freuen uns sehr, eine so überaus kompetente und trotz ihrer Jugend bereits international vernetzte Kollegin begrüßen zu können", hieß TUM-Präsident Herrmann die neue Lehrstuhlinhaberin willkommen. "Frau Professor Welpe setzt ein neues Glanzlicht auf unsere junge, erfolgreiche Wirtschaftsfakultät."

    Frau Prof. Welpe tritt am 1. April 2009 am neuen Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre - Strategie und Organisation die Nachfolge von Prof. Ralf Reichwald (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre - Information, Organisation und Management) an.

    Zur Person:
    Frau Prof. Welpe absolvierte das Studium der Betriebswirtschaft an der Ludwig Maximilians-Universität München sowie am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston/USA und schloss einen Master of Science in European Studies an der London School of Economics an. Nach einem kurzen Forschungsaufenthalt an der University of California, Berkeley (USA), fertigte sie ihre Dissertation an der Universität Regensburg über die Erfolgsfaktoren der Kooperation von Venture-Capital-Firmen mit ihren Portfolio-Unternehmen an. Nach einem weiteren Forschungsaufenthalt an der University of Minnesota in den USA habilitierte sie sich 2007 über wissenschaftliche Beiträge zu den Untersuchungen von Organisationen und Innovationen. 2007/08 war Prof. Welpe Senior Research Fellow des Max-Planck-Instituts für Ökonomik in Jena. Seit der Annahme ihres Rufes an die TUM hat Prof. Welpe bereits eine Lehrstuhlvertretung an der TUM inne. Ihr durch Internationalität geprägter Werdegang wird ergänzt durch zahlreiche Auslandsaufenthalte als Gastdozentin, u.a. am Keck Graduate Institute, Claremont (USA), an der University of Pretoria (Südafrika) und bei der Vertretung der Europäischen Union bei den Vereinten Nationen in New York.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaft
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Professor Isabell Welpe (links) nahm heute ihre Ernennungsurkunde von TUM-Präsident Herrmann entgegen.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay