idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
28.02.2001 17:14

Internationales Anwenderforum Geo-Infosysteme

Beate Kostka M. A. Presse- und Informationsstelle, Standort Duisburg
Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (bis 31.12.2002)

    Aufschluss über neue Trends und Technologien im Bereich der raumbezogenen Informationstechnologien gibt das 7. Internationale Anwenderforum Geo-Informationssysteme vom 7. bis 8. März an der Mercator-Universität Duisburg.

    Navigationssysteme, integrierte Katasterauskunft oder Infrastrukturatlas: Raumbezogene Informationstechnologie hat ein breites Einsatzfeld. Aufschluss über neue Trends und Technologien gibt das 7. Internationale Anwenderforum Geo-Informationssysteme vom 7. bis 8. März an der Mercator-Universität Duisburg. Mitveranstalter sind die Stadt Duisburg, die Akademie für Wissenschaft und Technik an der Universität Duisburg sowie SICAD Geomatics.

    Das Forum richtet sich in erster Linie an Anwender, Entwickler, IT-Experten und Systemadministratoren, die sich mit Herstellern, Beratern und Wissenschaftler austauschen möchten. Auf dem Programm stehen 35 Hauptvorträge, Podiumsdiskussionen sowie eine Ausstellung mit Präsentationen "aus der GIS-Welt". Schwerpunkte der Vortragsreihen sind: Mobile Lösungen und Services, neue Technologien sowie Geoinfosysteme in Kommunen, im Landmanagement und für Versorgungsdienstleister.


    Weitere Informationen:

    http://www.sicad.de/events/awf_01/awf_allg.htm


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Bauwesen / Architektur, Geowissenschaften, Informationstechnik, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).