idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
09.04.2009 15:26

Buchkunst-Ausstellung an der Freien Universität Berlin

Kerrin Zielke Kommunikations- und Informationsstelle
Freie Universität Berlin

    Ausstellung "RA RA RA - Eigenartige Druckwerke" mit Arbeiten des Buchkünstlers Felix Martin Furtwängler

    Auf der Ausstellung "RA RA RA - Eigenartige Druckwerke" werden im Foyer und Informationszentrum der Universitätsbibliothek der Freien Universität Druckwerke des Buchkünstlers Felix Martin Furtwängler präsentiert. Die Schau zeigt Buchillustrationen, Bilder und Grafiken Furtwänglers aus den 1980er Jahren aus dem Bestand der Universitätsbibliothek sowie aktuelle Arbeiten aus dem Besitz des Künstlers. Der Eintritt ist kostenfrei.

    Die Ausstellung ist bis zum 5. Juni 2009 geöffnet; am 7. Mai 2009 wird Furtwängler ab 10.30 Uhr in den Ausstellungsräumen anwesend sein und der Öffentlichkeit für Fragen zur Verfügung stehen.

    Der für eine junge Universitäts- und Gebrauchsbibliothek ungewöhnliche Bestand an Pressendrucken und Künstlerbüchern stammt aus einer Zeit, in der die Universitätsbibliothek Pflichtexemplar-Bibliothek für den Westen Berlins war (1952 bis 1994). In den 1980er Jahren erwarb die Universitätsbibliothek auch Furtwänglers Werke. Fast alle seine Arbeiten wurden wegen ihres künstlerischen Charakters und der sehr kleinen Auflage Bestandteil der Rara-Sammlung der Bibliothek.

    Für seine Bücher verwendet Felix Martin Furtwängler verschiedene grafische Techniken: Holzschnitt, Linolschnitt, Radierung und Übermalung. Die Buchstaben entwirft und schneidet er selbst. Unter anderem hat Furtwängler Texte von Dante, Michelangelo, Mörike, Jean Paul und Gottfried Benn ausgewählt, die als Grundlage für seine Bilder dienen. Oft haben diese Texte ernste Inhalte: Angst, Gewalt, Krieg und Einsamkeit.

    Zeit und Ort:
    Foyer und Informationszentrum der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin, Garystr. 39, 14195 Berlin-Steglitz, U-Bhf. Thielplatz (U3)
    Öffnungszeiten: montags bis freitags, 9.00 Uhr bis 20 Uhr, bis 5. Juni 2009

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Susanne Rothe, Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-533 59, E-Mail: rothe@ub.fu-berlin.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Musik / Theater, Sprache / Literatur
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).