Bernstein Fokus: Neuronale Grundlagen des Lernens

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.09.2009 15:29

Bernstein Fokus: Neuronale Grundlagen des Lernens

Dr. Katrin Weigmann Bernstein Koordinationsstelle
Nationales Bernstein Netzwerk Computational Neuroscience

    Mit einer neuen Förderinitiative "Bernstein Fokus Neuronale Grundlagen des Lernens" unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Bernstein Netzwerks Computational Neuroscience acht neue Forschungsverbände mit einer gesamtsumme von rund 16 Millionen Euro.

    Die Entwicklung des Gehirns, Therapien nach Schlaganfall, Lernen durch Nachahmung, Entscheidungsfindung oder das Kurzzeitgedächtnis - die Themen, die in den unterschiedlichen Verbundprojekten angegangen werden, sind enorm vielfältig. Gemeinsam haben dabei alle Verbundprojekte, dass Forscher aus den experimentellen Wissenschaften und Experten aus der theoretischen Neurobiologie eng zusammenarbeiten. Anwendungsmöglichkeiten aus den Forschungsergebnissen der Förderinitiative bieten sich nicht nur im klinischen, sondern auch im technischen Bereich. Erkenntnisse werden unter anderem dazu beitragen, bessere Therapien nach Schlaganfall zu entwickeln, kognitive Störungen im Alter besser zu verstehen, aber auch bessere Modelle für die Entwicklung von Robotern und Fahrerassistenzsystemen zur Verfügung zu stellen.

    Weitere Informationen zu den einzelnen Forschungsverbänden finden Sie unter:
    http://www.nncn.de/nachrichten/fokuslernen
    Informationen zum Benstein Netzwerk Computational Neuroscience:
    http://www.nncn.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Mathematik, Medizin, Psychologie
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay