idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
13.11.2009 14:05

Professor Dr. Rainer Wörlen verstorben

Ina Horn Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fachhochschule Schmalkalden

    Fachhochschule Schmalkalden trauert um herausragenden Wissenschaftler und engagierten Hochschullehrer

    Professor Dr. Rainer Wörlen ist am 3. November 2009 im Alter von 63 Jahren gestorben. Als Gründungsprofessor der Fakultät Wirtschaftsrecht hat er deren bundesweite wie auch internationale Reputation maßgeblich bestimmt. Die Fachhochschule Schmalkalden trauert um einen herausragenden Wissenschaftler und engagierten Hochschullehrer.

    Rainer Wörlen wurde am 26. Juli 1946 in Mittenwald (Oberbayern) geboren. Nach dem Abitur in Mettmann (Rheinland) und einer kaufmännischen Lehre bei der Deutschen Bank studierte er Rechtswissenschaften an den Universitäten Würzburg und Lausanne. Er schloss sein Studium im Dezember 1975 mit der Ersten Juristischen Staatsprüfung in Würzburg und den juristischen Vorbereitungsdienst 1978 mit der zweiten Juristischen Staatsprüfung in München ab.

    Von 1973 bis 1978 arbeitete Rainer Wörlen auch als studentische, später als wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Kirchenrecht und vergleichende Rechtsgeschichte an der Universität Würzburg und besuchte 1976 und 1977 Kurse über englisches Zivilrecht und Europarecht an der London School of Economics. Von 1978 bis zu seiner Promotion 1981 war er geschäftsführender Assistent am Institut für Rechtsgeschichte und geschichtliche Rechtsvergleichung der Universität Freiburg im Breisgau. Nach fünf Jahren als Dezernent (Re-gierungsrat) am Amt für Agrarordnung in Münster folgte er 1984 einem Ruf auf eine Professur für Wirtschaftsprivatrecht an den Fachbereich Versicherungswesen der Fachhochschule Köln. Daneben engagierte er sich seit 1990 bis zu seinem Tod als Dozent für die Deutsche Versicherungsakademie am Standort Köln und übernahm 1992 einen Lehrauftrag "Recht für Wirtschaftswissenschaftler" an der Universität Düsseldorf. Ab 1994 hatte er eine Professur für Wirtschafts- und Handelsrecht an der Fachhochschule Anhalt (Abt. Bernburg) inne, bis er 1995 auf die Professur für Wirtschaftsprivatrecht am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Harz in Wernigerode wechselte.

    Zum 1. September 1996 wurde Rainer Wörlen als Professor für Wirtschaftsprivatrecht an den neu gegründeten Fachbereich Wirtschaftsrecht (jetzt Fakultät Wirtschaftsrecht) der Fachhochschule Schmalkalden berufen. Er engagierte sich als langjähriges Fachbereichsratsmitglied und als Prodekan für die Lehre und war am Aufbau der rechtswissenschaftlichen Bibliothek maßgeblich beteiligt. Auch nach dem Eintritt in die Freistellungsphase der Altersteilzeit zum 1. März 2007 betreute er engagiert zahlreiche Abschlussarbeiten sowie eine Doktorandin bis zum erfolgreichen Abschluss des ersten kooperativen Promotionsverfahrens der Fakultät. Darüber hinaus vertrat er die Fakultät als externer Gutachter bei Berufungsverfahren an anderen Hochschulen.

    Als Professor für Wirtschaftsprivatrecht hat Rainer Wörlen unzählige Lehrbücher veröffentlicht. Seine Bücher gelten seit langem als Standardwerke der juristischen Ausbildungsliteratur insbesondere für Wirtschaftswissenschaftler, Wirtschaftsjuristen (FH) und angehende Juristen an Universitäten.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Recht
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay