idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
28.04.2010 09:47

Europapolitik in Theorie und Praxis - Prof. Dr. Konrad Schön wird 80 Jahre alt

Irina Urig Presse- und Informationszentrum der Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes

    Am 7. Mai 2010 kann der Professor für Politikwissenschaft, insbesondere Europapolitik und Didaktik der politischen Bildung, an der Universität des Saarlandes und ehemalige Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Konrad Schön, seinen 80. Geburtstag begehen.

    In Mannheim geboren, studierte der Jubilar an den Universitäten Freiburg, Paris und Heidelberg Philosophie und Politikwissenschaft und wurde mit einer von Karl Löwith betreuten Studie über „Skepsis, Wahrheit und Gewissheit bei Augustinus“ promoviert. Nach einer Tätigkeit als Direktionsassistent im Bankwesen wirkte er als Studienleiter am Europahaus Bad Marienberg und an der Europäischen Akademie Otzenhausen. 1961 wurde er als Dozent an die Saarbrücker Peter-Wust-Hochschule berufen und 1968 zum Professor für Politikwissenschaft und Didaktik der Politischen Bildung an der Pädagogischen Hochschule des Saarlandes ernannt. Nach der Auflösung der Pädagogischen Hochschule wechselte Konrad Schön an die Universität des Saarlandes und vertrat dort von 1978 über seinen Eintritt in den Ruhestand hinaus sein Fachgebiet mit dem zusätzlichen Schwerpunkt Europapolitik.

    Der Christdemokrat engagierte sich auch auf der politischen Ebene. In der Landespolitik agierte er als Mitglied des Landtages des Saarlandes (1970 – 1975), Fraktionsvorsitzender (1973 - 1974), Finanzminister (1974 - 1977) und Beauftragter der Landesregierung für Europafragen (1977 - 1979). Bei der ersten Direktwahl wurde er 1979 als Abgeordneter in das neue Europäische Parlament gewählt, dem er bis 1989 angehörte und dann zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Seine Verdienste sind durch die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes I. Klasse, der „Grande Médaille en Vermeil d´Or de la Ville de Paris“ sowie die Ernennung zum „Commandeur de l´Ordre Grand-Ducal de la Couronne de Chène“ in Luxemburg gewürdigt worden.

    Weitere Informationen erteilt:
    Dr. Wolfgang Müller
    Archiv der Universität des Saarlandes
    Tel.: 0681 / 302-2699
    E-Mail: w.mueller@univw.uni-saarland.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Pädagogik / Bildung, Politik
    regional
    Personalia
    Deutsch


    Konrad Schön


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay