idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.06.2010 16:33

FH Osnabrück begleitet 11. Welt-Kindertheater-Fest in Lingen

Ralf Garten Presse- und Informationsstelle
Fachhochschule Osnabrück

    Vom 18. bis 25. Juni beherrscht die Macht der Träume die Stadt Lingen an der Ems: 19 Kinder- und Jugendgruppen von fünf Kontinenten reisen zum 11. Welt-Kindertheater-Fest an, um gemäß dem Motto „Make your Dream!“ mit ihrem Theater Kulturen zu vereinen. Die Fachhochschule Osnabrück versammelt zeitgleich an ihrem Institut für Theaterpädagogik Spielleiter und Wissenschaftler aus aller Welt. 60 Studenten aus drei Semestern wirken bei einem Directors’ Forum, einem Kongress und bei Workshops mit. Für das 4. Semester ist das Festival Bestandteil des Studiums. Erwartet werden 50.000 Besucher und zahlreiche Theatergruppen aus allen Kontinenten

    „Wir veranstalten einen Kongress mit hochkarätiger Besetzung, wie er sonst nur in Berlin, Moskau, Wien oder London stattfindet.“ betont der Festivalgründer und Direktor des Europäischen Zentrums der International Amateur Theatre Association (AITA/IATA) in Lingen, Norbert Radermacher. Darüber hinaus betreuen Studenten der Theaterpädagogik die Veranstaltung und erforschen sie: „Im Directors’ Forum werten sie die Theateraufführungen vom Vortag in einer szenischen Reflexion aus“, so der ehemalige Leiter des Theaterpädagogischen Zentrums (TPZ).

    Das alle vier Jahre zurückkehrende Festival erfreut sich europaweit großer Aufmerksamkeit. „Dass es hier stattfindet, liegt daran, dass wir kontinuierlich eine Debatte über Kultur und Theater führen.“ so Radermacher. Die internationale Fachwelt trifft sich jährlich zu Kongressen an der Ems.

    „Seit einem Jahr bereitet ein Gremium vom Lingener Kulturamt, TPZ, Europäischem Zentrum der AITA/IATA und Fachhochschule das Welt-Kindertheater-Fest vor“, verdeutlicht Prof. Dr. Bernd Ruping, Dekan des Instituts für Theaterpädagogik. Er ist seit der Festival-Gründung 1990 wissenschaftlicher Leiter des Symposions.
    Der Kongress widmet sich diesmal dem „Theater als Überlebenskunst“. „Wir stellen die Frage, inwieweit Theater – im medizinischen Sinne – heilend ist“, erklärt der Theaterpädagoge – nicht nur im Rahmen der wachsenden Nachfrage nach therapeutischen Theaterprojekten. Die Situation von Kindern – wie etwa in den Hochwassergebieten von Bangladesch – werfe wissenschaftliche Fragen auf: „Reicht es wirklich, die Kinder nur mit Lebensmitteln zu versorgen, oder ist es nicht existenziell für sie, kreativ spielen zu können? Gehört Spielen zur kulturübergreifenden Überlebensfähigkeit des Menschen? Das wollen wir überprüfen.“

    Das Festival sei ein „hervorragender Anlass, um über Theaterpädagogik nachzudenken“, so Ruping: „Es ist wichtig für die Stadt, das Institut und die Fachhochschule. Wir sind nicht Berlin, wir haben nicht an jeder Ecke Theater. Wir müssen also etwas organisieren, das den gebündelten Blick über den Tellerand ermöglicht, eine eigene Handschrift zeigt. Es ist ein echtes Weltfestival, und dass hier sein Sitz ist, macht aus Lingen wirklich eine Theaterstadt und eine Adresse für die Fachwelt.“ Praxis und Wissenschaft ergänzten sich am Standort ideal, so Ruping, der dort vor fast zwölf Jahren mit Land und Fachhochschule den Studiengang Theaterpädagogik aufbaute.

    Begleitend zum Kongreß wird der „Park of Dreams“ ausgerichtet, ein ganztägiges Erlebnisangebot auf dem Festivalgelände. Attraktionen sind „begehbare Träume und merkwürdige Welten, in die man – wie in die Welt von Narnia – durch einen Wandschrank gelangt“, verrät die Mitarbeiterin des fünfköpfigen Organisationsteams, Bruni Müllner.

    Für Lingen hat das Festival eine sehr große Bedeutung: Es ist das erste Theaterfestival von Kindern für Kinder weltweit und ein wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung.


    Weitere Informationen:

    http://www.weltkindertheaterfest.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Kulturwissenschaften, Musik / Theater, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Eröffnung des Welt-Kindertheater-Festes 2006 in Lingen (Ems)


    Zum Download

    x

    Szenenfotos: Theatergruppe aus Indonesien beim 9. Welt-Kindertheater-Fest 2006 in Lingen (Ems)


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay