idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
03.09.2001 09:50

Grazer Studie: Bibliothek der Universität Paderborn im internationalen Vergleich auf Rang 12

Tibor Werner Szolnoki Stabsstelle Presse und Kommunikation
Universität Paderborn

    Graz-Paderborn. Im Rahmen seiner Doktorarbeit "Universitätsbibliotheken im Vergleich - Eine internationale Querschnittsuntersuchung" hat Gerhard Reichmann vom Institut für Informationswissenschaft der Karl-Franzens Universität Graz Leistungsvergleiche zwischen 132 stichprobenartig ausgewählten kleinen und großen Universitätsbibliotheken durchgeführt. Für 118 dieser Bibliotheken konnten Daten zu sechs ausgewählten Faktoren verglichen werden. Die Uni-Bibliothek Paderborn nimmt auf der Rangskala einen hervorragenden 12. Platz ein noch weit vor den Bibliotheken der amerikanischen Elite-Universitäten Princeton, Yale und Stanford.

    Kontakt für Journalisten: Dr. Marlene Tiggesbäumker-Müterthies, Tel.: 05251-60-2022, tg@ub.uni-paderborn.de

    Die untersuchten Bibliotheken befinden sich im deutschsprachigen und im englischsprachigen Raum: 12 in Österreich, 50 in Deutschland, 8 in der Schweiz, 40 in den USA, 12 in Australien und 10 in Kanada. Für die 118 Bibliotheken, die in den Vergleich einbezogen werden konnten, hat Reichmann eine Rangliste auf Basis der relativen Effizienz erstellt, die als Spitzenkennzahl die Gesamtleistung einer Bibliothek erfasst. Bei der Berechnung der relativen Effizienz wurden die beiden Inputfaktoren "Anzahl der Beschäftigten" und "Buchbestand" sowie die vier Outputfaktoren "Anzahl der laufend gehaltenen Zeitschriften", "Anzahl der Entleihungen", "Öffnungsstunden pro Woche" und "Buchzuwachs" berücksichtigt. Zugrunde gelegt wurden Leistungskennzahlen des Jahres 1998.

    Für die Analyse wurde das Verfahren der sogenannten "Data Envelopment-Analyse" gewählt, ein geeignetes Instrument für die Vergleichbarkeit unterschiedlicher Bibliotheken und ihrer Leistungen. Das alte Argument, Bibliotheken seien grundsätzlich nicht miteinander vergleichbar, wird mit der Arbeit von Gerhard Reichmann entkräftet. Sie zeigt, dass Bereiche, bei denen bisher ausschließlich die Qualität der Leistungserbringung als Maßstab akzeptiert worden ist, zunehmend einer Kosten-Nutzen-Analyse zu unterziehen sind.

    Der Rektor der Universität Paderborn, Prof. Dr. Wolfgang Weber, zeigte sich über das gute Ergebnis der Paderborner Uni in diesem Vergleich nicht überrascht: "Die Leistungsfähigkeit der Paderborner Uni-Bibliothek hat schon vielfache Anerkennung gefunden. Sie gehört zu den Stärken der Hochschule."


    Weitere Informationen:

    http://www.ub.uni-paderborn.de/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).