Bedeutung des gesellschaftlichen Engagements von Unternehmen wächst

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona


Teilen: 
09.09.2010 10:13

Bedeutung des gesellschaftlichen Engagements von Unternehmen wächst

Ute Olbertz Pressestelle
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

    Welchen Stellenwert hat das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen? Und welche Rolle spielen Unternehmen als Corporate Citizen? Das Buch „Corporate Citizenship in Deutschland“, das darauf Antworten gibt und Perspektiven für die in Deutschland mittlerweile lebhaft geführte Debatte aufzeigt, ist jetzt in einer deutlich erweiterten und aktualisierten zweiten Auflage erschienen. Die erste Auflage war innerhalb von nicht einmal einem Jahr ausverkauft. Eine flankierende empirische Untersuchung liegt nun ebenfalls in Buchform vor. Holger Backhaus-Maul, Soziologe der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), ist Mitherausgeber und -autor beider Publikationen.

    Der in der zweiten Auflage durch wichtige Beiträge aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaftspolitik und Medien erweiterte Band „Corporate Citizenship in Deutschland“ stellt neueste Entwicklungen und Trends des gesellschaftlichen Engagements von Unternehmen dar. Dabei wird die deutsche Diskussion zugleich mit den internationalen Debatten über Corporate Citizenship (CC) und Corporate Social Responsibility (CSR) verknüpft.

    Über 50 Autorinnen und Autoren ziehen in der aktualisierten und erweiterten Auflage eine umfassende Bilanz. „Erstmals werden sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Debatten, fachliche Expertisen, unternehmerische Überlegungen sowie gesellschaftspolitische Analysen zusammengeführt“, sagt Holger Backhaus-Maul. Das Buch lädt damit zu einer differenzierten Auseinandersetzung mit dem zukunftsträchtigen Thema Corporate Citizenship ein.

    Unter dem Titel „Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen in Deutschland. Eine sozialwissenschaftliche Sekundäranalyse“ ist jetzt eine flankierende empirische Untersuchung erschienen, deren Grundlage eine breit angelegte Sekundäranalyse theoretischer und empirischer Arbeiten darstellt. In dieser ergänzenden Publikation werden die Strukturmuster des gesellschaftlichen Unternehmensengagements, dessen Potenziale und Grenzen sowie die gesellschafts­politischen Herausforderungen und Perspektiven analysiert. „Für die wissenschaftliche und politische Diskussion über das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen bietet diese Publikation eine empirisch gehaltvolle Grundlage“, so die Autoren Holger Backhaus-Maul (MLU) und Sebastian Braun (Humboldt-Universität zu Berlin).

    Angaben zu beiden Büchern:
    Corporate Citizenship in Deutschland. Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen. Bilanz und Perspektiven
    ISBN: 978-3-5317136-4
    Holger Backhaus-Maul; Christiane Biedermann; Stefan Nährlich; Judith Polterauer (Hrsg.), Reihe: Bürgergesellschaft und Demokratie

    Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen in Deutschland. Eine sozialwissenschaftliche Sekundäranalyse
    ISBN: 978-3531174969
    Prof. Dr. Sebastian Braun, Humboldt-Universität zu Berlin
    Holger Backhaus-Maul, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

    Im Buchhandel und beim VS Verlag für Sozialwissenschaften über http://www.vs-verlag.de erhältlich.

    Ansprechpartner:
    Holger Backhaus-Maul
    Philosophischen Fakultät III der MLU
    Telefon: 0345 55 23821
    E-Mail: holger.backhaus-maul@paedagogik.uni-halle.de


    Weitere Informationen:

    http://www.philfak3.uni-halle.de/paedagogik/rvo


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Pädagogik / Bildung, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Buchcover


    Zum Download

    x

    Buchcover


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay