idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.10.2010 11:37

Red dot für Gmünder Absolventin Verena Brückner

Ingrid Scholz M. A. Pressestelle
Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd

    Projekt „WaterDonut & Ultrapipe“ unter den 15 Finalisten des James Dyson Awards

    Mit ihrer Bachelorarbeit „WaterDonut&Ultrapipe“ ist die Schwäbisch Gmünder Produktgestaltungsabsolventin Verena Brückner erneut auf dem internationalen Designparkett aufgefallen: Nach den Besonderen Anerkennungen beim Lucky Strike Junior Design Award 2010 und dem VDID Nachwuchspreis 2009 wurde ihr nun auch ein „red dot award: design concept“ zuerkannt. Außerdem hatte sie es auf die Shortlist der 15 Finalisten beim internationalen James Dyson Award 2010 geschafft.

    Die mobile Wasseraufbereitungsanlage „WaterDonut&Ultrapipe“ wurde in erster Linie für den Einsatz in Gegenden entwickelt, die mit akutem Trinkwassermangel zu kämpfen haben, wie beispielsweise in Entwicklungsländern oder Katastrophengebieten. Mit dem System lässt sich verunreinigtes Wasser ohne chemischen Zusätze oder Strom, sondern allein durch die Einwirkung von Sonnenenergie entkeimen. Dieser so genannte SODIS-Effekt entsteht bei extrem hohen Temperaturen und einer hohen UV-Strahlung.

    Hierfür wird der im aufgeklappten Zustand sichelförmige Kanister für etwa sechs Stunden der Sonnenstrahlung ausgesetzt; nach dieser Zeit ist das Wasser keimfrei und wieder trinkbar geworden. Die Sichelform verhindert ein Überschreiten der Wasserhöhe von etwa 10 Zentimetern, was die UV-Strahlen sonst zu sehr abschwächen würde.

    Die UltraPipe hingegen ist wetterunabhängig und kommt daher eher an bewölkten Tagen zum Einsatz. Sie filtert das Wasser mittels einer druckbetriebenen Membran. Der erforderliche Druck wird per Handpumpe erzeugt. Beide Teile der Wasseraufbereitungsanlage sind kombinierbar oder eigenständig einsatzfähig. Bei der Materialwahl wurde besonders auf langlebige Materialien geachtet. Die Bachelorarbeit im Fach Produktgestaltung wurde von den HfG-Professoren Gerhard Reichert und Franz Biggel betreut.

    Mit dem reddot Award wie auch mit dem James Dyson Award werden besonders außergewöhnliche Projekte ausgezeichnet, die nicht nur im Design sondern auch in ihrer Funktionalität und Nachhaltigkeit überzeugen.


    Weitere Informationen:

    http://www.hfg-gmuend.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Kunst / Design, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    WaterDonut&Ultrapipe


    Zum Download

    x

    WaterDonut&Ultrapipe


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay