idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
13.12.1996 00:00

Offermann-Hergarten-Stiftung vergibt Preise

Gabriele Rutzen Presse und Kommunikation
Universität zu Köln

    162/96

    Preise der Offermann-Hergarten-Stiftung fuer sieben Koelner Wissenschaftler

    Koeln, den 12. Dezember 1996 - Zur Preisverleihung der Offermann-Hergarten-Stiftung am

    Donnerstag, den 19. Dezember 1996, 18.00 Uhr im Musiksaal des Musikwissenschaftlichen Instituts der Universitaet zu Koeln, Albertus Magnus Platz, 50923 Koeln

    darf ich Sie im Namen des Vorstandes der Stiftung herzlich einladen.

    Folgende sieben Koelner Wissenschaftler werden fuer Ihre Arbeiten mit Preisen ausgezeichnet: Dr. Anja Sibylle Dollinger "Das Altarretabel in der altniederlaendischen Malerei" Dr. Dieter Gutknecht "Studien zur Geschichte der Auffuehrungspraxis Alter Musik" Dr. Monika Klages-Kubitzki " Article Usage in English (Artikelverwendung im Englischen)" Dr. Michaela Kruetzen "Hans Albers: Eine deutsche Karriere" Dr. Ludwig Richter "Kirche und Schule in den Beratungen der Weimarer Nationalversammlung" Dr. Juergen Schaarwaechter "Die britische Symphonie 1914-1945" Dr. Andreas Speer "Die entdeckte Natur"

    Die Koelner Buergerin, Anna Maria Offermann-Hergarten, die im Jahre 1992 verstorben ist, hat testamentarisch eine Stiftung eingerichtet, die durch die Vermittlung der Philosophischen Fakultaet der Universitaet zu Koeln der "Foerderung besonderer geisteswissenschaftlicher Leistungen an der Universitaet zu Koeln" dienen soll. Die Stiftung ist seit 1994 von der Stiftungsaufsichtsbehoerde, dem Regierungspraesidenten in Koeln, anerkannt und hat ihre Arbeit sogleich aufgenommen. Die Verwaltung der Stiftung obliegt einem Vorstand, der entsprechend den testamentarischen Verfuegungen der Stifterin aus dem Vorsitzenden, Rolf Reucher aus Niederkassel-Ranzel, sowie Friedrich Schmitz aus Koeln und dem vom Dekan ernannten Mitglied der Philosophischen Fakultaet der Universitaet zu Koeln, Professor Dr.Wolf-Dietrich Bald, besteht. Um geeignete Leistungen im Sinne der Stiftung festzustellen, hat die Philosophische Fakultaet ein Auswahlgremium eingesetzt, das sich aus dem Dekan sowie sieben weiteren Fakultaetsmitgliedern zusammensetzt. Eroeffnet wird die Feierstunde vom Dekan der Philosophischen Fakultaet, Professor Dr. Henner von Hesberg. Die Preise, die mit jeweils 10.000,-- DM dotiert sind, werden vom Vorstand der Stiftung uebergeben.

    Verantwortlich: Anneliese Odenthal


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).