idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.11.2010 16:48

Berlin Mathematical School vergibt Promotionsplätze und Stipendien

Carsten Wette Kommunikations- und Informationsstelle
Freie Universität Berlin

    Studierende der Mathematik können sich bis zum 31. Dezember 2010 für eine Promotion an der "Berlin Mathematical School" (BMS) bewerben. Die Graduiertenschule ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität, der Humboldt-Universität und der Technischen Universität. Die BMS bietet ein englischsprachiges Fast-Track-Programm zur Promotion an. Der Einstieg ist sowohl mit einem zweiten Studienabschluss (Diplom oder Master) als auch mit einem ersten Studienabschluss (z. B. Bachelor) möglich. Bewerbungen von Studierenden aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.

    Studierende, die sich für die Phase I des Programms bewerben, müssen bei Programmantritt ein abgeschlossenes Bachelorstudium oder eine entsprechende Qualifikation vorweisen. Um sich für die Phase II zu bewerben, ist in der Regel ein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Voraussetzung. Herausragenden Studierenden bietet die BMS für beide Phasen Stipendien an.

    Das Lehrangebot umfasst ein breites Spektrum an Kursen in reiner und angewandter Mathematik, die allesamt in englischer Sprache unterrichtet werden. Darüber hinaus werden Summer Schools ausgerichtet, es werden Soft-Skills-Kurse angeboten - also Workshops, die Fertigkeiten sozialer Kompetenz vermitteln -, außerdem werden die Studierenden in einem Mentorenprogramm betreut.

    Die "Berlin Mathematical School" wurde im Jahr 2006 gegründet. Sie wird im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder gefördert.

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Nadja Wisniewski, Berlin Mathematical School, Telefon: 030 / 31478610, E-Mail: office@math-berlin.de


    Weitere Informationen:

    http://www.math-berlin.de/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Mathematik
    überregional
    Kooperationen, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).