Transformation von Religion in der Moderne – Öffentlicher Vortrag am IEG Mainz

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
12.01.2011 13:35

Transformation von Religion in der Moderne – Öffentlicher Vortrag am IEG Mainz

Stefanie Wiehl Geschäftsführung / Öffentlichkeitsarbeit
Institut für Europäische Geschichte

    Renommierter Religionswissenschaftler beleuchtet die Veränderungen des religiösen Feldes in Europa seit dem 18. Jahrhundert.

    Die europäische Religionsgeschichte ist aus Sicht der Religionswissenschaften von großer Dynamik geprägt. Religiöser Pluralismus wird häufig als Wesensmerkmal von Religion in Europa gedeutet. Vor dem Hintergrund dieser Diskussionen leuchtet Prof. Dr. Kocku von Stuckrad die vielfältigen Prozesse der Transformation von Religion in der Moderne in einem öffentlichen Vortrag am Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz aus. Er fragt danach, wie sich das religiöse Feld in Europa seit dem achtzehnten Jahrhundert verändert hat. Säkularisierungsmodellen, die von einer Schwächung oder gar dem Verschwinden von Religion ausgehen, stellt er ein Erklärungsmodell gegenüber, das die neuen Funktionen und Rollen von Religion in der Moderne abbilden soll.

    Prof. Dr. Kocku von Stuckrad ist Professor für Religious Studies an der Universität Groningen (Niederlande). Er ist ein Experte auf dem Gebiet der europäischen Religionsgeschichte, der Geschichte der Astrologie sowie der Verflechtungen zwischen Naturphilosophie, Naturwissenschaften, Esoterik und Religion (http://www.rug.nl/corporate/inbeeld/Vonstuckrad). Am IEG spricht Professor von Stuckrad auf Einladung der BMBF-geförderten Nachwuchsgruppe "Transfer und Transformation der Europabilder evangelischer Missionare im Kontakt mit dem Anderen, 1700-1970" (Leitung: Dr. Judith Becker; http://www.ieg-mainz.de/likecms/likecms.php?site=site.htm&nav=237&siteid...).

    Der Vortrag findet am 26. Januar 2011 um 18.15 Uhr im Institut für Europäische Geschichte (IEG), Alte Universitätsstraße 19, 55116 Mainz Konferenzraum (1. OG), statt. Der Eintritt ist frei.

    Kontakt:
    Institut für Europäische Geschichte
    Veranstaltungen / Öffentlichkeitsarbeit
    Alte Universitätsstraße 19
    55116 Mainz
    Tel.: 06131-39 39370
    Fax.: 06131-39 35326
    E-Mail: ieg4@ieg-mainz.de


    Weitere Informationen:

    http://www.ieg-mainz.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Religion
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay