idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
20.04.2012 11:36

ARTE und KHM laden ein zur Preview des Films „Die Rebellen von Oberhausen“

Ute Dilger Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kunsthochschule für Medien Köln

    ARTE und KHM laden ein zur Preview des Films „Die Rebellen von Oberhausen“, den ARTE zum 50jährigen Jubiläum des Oberhausener Manifests ausstrahlen wird. Im Anschluss spricht Prof. Dr. Sabine Rollberg mit Regisseur Hansjürgen Pohland und Lars Henrik Gass, dem Leiter der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen.

    Montag, 23. April 2012, 19 Uhr
    Aula der KHM, Filzengraben 2, 50676 Köln

    „Der alte Film ist tot. Wir glauben an den neuen.“ Vor 50 Jahren verfassten 26 junge deutsche Filmemacher, darunter Alexander Kluge, Edgar Reitz und Peter Schamoni, dieses gemeinsame Manifest auf den 8. Westdeutschen Kurzfilmtagen Oberhausen. Inspiriert von der Nouvelle Vague aus Frankreich und dem Direct Cinema aus den USA erklärten sie den bundesdeutschen Nachkriegsfilm für tot und forderten eine Erneuerung der westdeutschen Filmproduktion.
    50 Jahre danach geht Hansjürgen Pohland, selbst einer der Unterzeichner des Oberhausener Manifests und Produzent und Regisseur bekannter deutscher Filme, auf Spurensuche. Was ist vom 'Geist von Oberhausen' geblieben? Er sucht die Unterzeichner des Manifests von damals auf, führt Interviews u.a. mit Alexander Kluge, Edgar Reitz, Rob Houwer und Haro Senft und zeigt Ausschnitte ihrer Arbeit.

    „Die Rebellen von Oberhausen“ (2012, 52 Min.) ist eine Produktion von Hansjürgen Pohland im Auftrag von WDR/ARTE (Redaktion: Sabine Rollberg). ARTE wird den Film am 25. April 2012, 22.15 Uhr, einen Tag vor Eröffnung der 58. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen (26. April bis 1. Mai 2012), ausstrahlen.

    Die Kurzfilmtage haben das 50jährige Jubiläum des Manifests zum Anlass genommen, Kurzfilme der damaligen Zeit (1958 bis 1967) systematisch zu sichern und zu restaurieren. Unter dem Titel „Provokation der Wirklichkeit. Das Oberhausener Manifest und die Folgen“ werden diese Filme in diesem Jahr zu sehen sein. Lars Henrik Gass, der Leiter der Kurzfilmtage, wird aus dem Programm den Kurzfilm „Schatten“ von Hansjürgen Pohland (1960, 10 Min.) präsentieren.

    ARTE und KHM werden in Zukunft regelmäßig Dokumentarfilme vor Ausstrahlung an der Kunsthochschule für Medien Köln präsentieren und mit Gästen diskutieren. Die ARTE-Previews werden von Sabine Rollberg, ARTE-Beauftragte im WDR und Professorin für künstlerische Fernsehformate an der KHM, moderiert.


    Anhang
    attachment icon Pressemeldung ARTE Preview "Die Rebellen von Oberhausen"

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Kunst / Design, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Pressetermine, Studium und Lehre
    Deutsch


    Pressekonferenz zum Oberhausener Manifest 1962 am Pult: Alexander Kluge sitzend v.l.: Frieda Grafe, Filmkritikerin; Peter Gass, Filmkritiker (mit Brille); unbekannt.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).