idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.05.2002 11:20

Wirtschaftsprofessorin Dorothea Alewell lehnt Ruf nach Wien ab

Axel Burchardt Abteilung Hochschulkommunikation/Bereich Presse und Information
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Gutes Klima spricht für Jena

    Jena (10.05.02) Die Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Dorothea Alewell bleibt an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Sie hat jetzt einen ehrenvollen Ruf auf eine Professur für Betriebswirtschaftslehre (BWL) an die Universität Wien abgelehnt.

    Die Entscheidung für die Friedrich-Schiller-Universität (FSU) fiel unter anderem, weil "Jena eine lebenswerte, familien- und kinderfreundliche Stadt ist", betont die Lehrstuhlinhaberin für Allgemeine BWL, Personal- und Organisationswirtschaft. Außerdem "herrschen an der FSU bisher gute Arbeitsbedingungen und ein leistungsfreundliches Klima vor", unterstreicht Prof. Alewell. "Die Universität ist an vielen Stellen durch Entwicklung und Bewegung gekennzeichnet und verharrt nicht, wie manche große Massenuniversität, in Verkrustungen," zeigt sie einen weiteren Vorteil auf.

    Die Jenaer Universität wird Alewell auch in Zukunft in Lehre, Forschung und akademischer Selbstverwaltung bereichern. Neben einer neuen Vorlesung zum Thema "Kooperation in Organisationen" sind weitere Forschungen zu ökonomischen Analysen des Arbeitsrechts geplant. "Ich habe beispielsweise in den letzten zwölf Monaten an einem internationalen Vergleich von Mutterschutzregelungen gearbeitet und dabei auch die Frage untersucht, wie solche Rechtsregelungen auf die Arbeitsmarktposition von Frauen wirken", verweist die junge Mutter auf Fragen, die sie auch in Zukunft beschäftigen werden. Nicht zuletzt wird Alewell weiterhin als Gleichstellungsbeauftragte und Vorsitzende der Evaluierungskommission der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sowie als Nachwuchsobfrau tätig sein.

    "Wir begrüßen die Entscheidung von Frau Alewell unter anderem wegen ihrer tragenden Funktion im wirtschafts- und rechtswissenschaftlichen Aufbaustudiengang >Arbeitsrecht und Personalwirtschaft<", freut sich auch Dekan Prof. Dr. Kurt-Dieter Koschmieder über die Entscheidung seiner Kollegin.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaft
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Prof. Dr. Dorothea Alewell gab der Universität Jena den Vorzug vor Wien.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay