idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
19.07.2002 12:12

Prof. Dr. med. Bernhard Neundörfer zum 65. Geburtstag

Heidi Kurth Kommunikation und Presse
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

    Prof. Dr. med. Bernhard Neundörfer, Direktor der Neurologischen Klinik mit Poliklinik, feiert am 20.07.2002 seinen 65. Geburtstag.

    In Worms am Rhein geboren, studierte Bernhard Neundörfer Medizin in München und Heidelberg. Anschließend absolvierte er eine Ausbildung zum Nervenarzt in München, Freiburg und Heidelberg mit Studienaufenthalten in Zürich und Kopenhagen. Ab 1969 war er leitender Oberarzt an der Neurologischen Universitätsklinik am Klinikum Mannheim wo er im Wintersemester 1971/72 für das Fach Neurologie habilitiert wurde. 1978 erhielt er einen Ruf auf den Lehrstuhl für Neurologie mit Leitung der entsprechenden Universitätsklinik an die Medizinische Universität zu Lübeck. 1984 nahm er den Ruf auf den Lehrstuhl für Neurologie an die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg an. Seither ist er Direktor der Neurologischen Klinik mit Poliklinik.

    Die wissenschaftlichen Schwerpunkte von Prof. Neundörfer sind die Klinische Neurophysiologie (Elektroencephalographie, Elektromyographie,. Elektroneurographie), Diagnose und Therapie neuromuskulärer Erkrankungen, insbesondere von Polyneuropathien, autonomes (vegetatives) Nervensystem, Epidemiologie des Schlaganfalls und Public Health.

    Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher und Autor oder Mitautor vieler hundert wissenschaftlicher Publikationen. Außerdem ist er Herausgeber oder Mitherausgeber mehrerer nationaler und internationaler Fachzeitschriften, Veranstalter und Organisator vieler nationaler und internationaler wissenschaftlicher Kongresse (u.a. Jahrestagungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke, der European Federation of Autonomic Societies).

    Prof. Neundörfer ist Gründer und 1. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Autonomes Nervensystem, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke, der Victor von Weizsäcker-Gesellschaft, der European Federation of Autonomic Society (EFAS), des Bayerischen Forschungs- und Aktionsverbundes "Public Health" (2. Vorsitzender).

    Zudem ist Prof. Neundörfer Mitbegründer des Interdisziplinären Zentrums "Public Health" an der Universität Erlangen-Nürnberg sowie des lnterdisziplinären Zentrums für Schmerztherapie (ZIST) am Universitätsklinikum Erlangen. Unter seiner Leitung erfolgten bisher 17 Habilitationen im Fach Neurologie, 2 ehemalige Mitarbeiter erhielten den Ruf auf einen Lehrstuhl, 12 Mitarbeiter sind inzwischen Chefärzte neurologischer Kliniken.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay