IPRI Fragebogenstudie zum Wissensmanagement in der Produktentwicklung

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
22.03.2013 09:36

IPRI Fragebogenstudie zum Wissensmanagement in der Produktentwicklung

PD Dr. Mischa Seiter Pressestelle
International Performance Research Institute gGmbH

    Im Rahmen des Projektes „IN² - Von der INformation zur INnovation“ führt das International Performance Research Institute (IPRI) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Produktentwicklung der Universität Karlsruhe (IPEK) aktuell eine Onlinebefragung zum Methoden- und Wissensmanagement in der Produktentwicklung durch.

    > Zielsetzung der Fragebogenstudie <

    Das Projekt „IN² - Von der INformation zur INnovation“ hat das Ziel, die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens deutlich zu steigern, indem das Methoden- und Wissensmanagement konsequent mit dem Produktentstehungsprozess verknüpft wird. Hierzu wurden bereits erste Erkenntnisse gewonnen, welche nun anhand einer empirischen Studie validiert werden sollen. Dabei sollen speziell Erfahrungen zum Methodeneinsatz in der Produktentwicklung erfasst werden. Diese werden schließlich dazu beitragen, effiziente Methodenvorschläge im Produktentstehungsprozess geben zu können. Des Weiteren thematisiert die Umfrage das Wissensmanagement in der Produktentwicklung. In diesem Zusammenhang sollen einerseits praxisrelevante Probleme in Bezug auf die Wissensgenerierung, -kommunikation und -speicherung identifiziert werden. Andererseits sollen die Erkenntnisse aus der empirischen Studie dazu beitragen, Lösungsansätze für die identifizierten Probleme ableiten zu können. Diese Erkenntnisse fließen in die Entwicklung des virtuellen „Inno Coach“ mit ein. Hierbei handelt es sich um eine Tablet-Application, welche im Projektverlauf entsteht und Produktentwicklern bei den Themen Methoden- und Wissensmanagement unterstützen soll.

    > Sind Sie an einer Teilnahme interessiert? <

    Die empirische Studie ist speziell an Personen gerichtet, die in der Produktentwicklung tätig sind. Die Umfrage umfasst 33 Fragen. Die Beantwortung der Fragen nimmt ca. 20 Minuten in Anspruch. Wenn Sie zu der Zielgruppe gehören, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich dazu entscheiden, das Forschungsprojekt durch die Bearbeitung des Fragebogens aktiv zu unterstützen.
    Der folgende Link führt Sie direkt zur Umfrage:
    http://dokuwiki.ipek.uni-karlsruhe.de/umfragen/index.php/659662/lang-de
    Die Ergebnisse der Studie werden nach deren Auswertung auf unserer Projekthomepage (http://www.in2-projekt.de) veröffentlicht.

    Förderhinweis:
    Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmenkonzept „Forschung für die Produktion von morgen“ gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt
    beim Autor.

    Ansprechpartner:
    International Performance Research Institute gGmbH
    Florian Hofmann, M.Sc.
    Königstraße 5
    D-70173 Stuttgart
    Telefon: 0711-6203268-8005
    Telefax: 0711-6203268-1045
    E-Mail: fhofmann@ipri-institute.com

    Über IPRI:
    Das International Performance Research Institute (IPRI) ist eine gemeinnützige Forschungsgesellschaft auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre. Unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth und PD Dr. Mischa Seiter betreibt das Institut international angelegte Forschung mit dem Schwerpunkt auf Controlling sowie Performance Measurement und Management von Unternehmen und Unternehmensnetzwerken sowie öffentlichen Organisationen. Im Mittelpunkt steht die Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Studien.


    Weitere Informationen:

    http://www.ipri-institute.com
    http://www.in2-projekt.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Informationstechnik, Maschinenbau, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsprojekte, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay