idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
02.05.2013 11:38

Mikroskopierstraße für Schüler, Studenten und Lehrer

Claudia Hilbert Stabsstelle Kommunikation/Pressestelle
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Einladung zum Pressetermin am Dienstag (07.05.2013), 11 Uhr im „Bienenhaus“ in Jena

    „Gerade beim Mikroskopieren lassen sich Schüler für die Natur begeistern, denn dabei können sie eine völlig neue Welt erkunden“, sagt Prof. Dr. Uwe Hoßfeld. Für den Biologiedidaktiker von der Friedrich-Schiller-Universität Jena zählt das Mikroskopieren daher zu einem wichtigen Bestandteil des Biologieunterrichts und zu einer wesentlichen Fähigkeit, die ein Biologielehrer beherrschen sollte.

    Um die praktische Ausbildung der Lehramtsstudierenden zu fördern und Schülern anschaulichen Biologieunterricht außerhalb des Klassenzimmers zu ermöglichen, hat Prof. Hoßfeld den Aufbau einer „Mikroskopierstraße für Schüler, Studenten und Lehrer“ initiiert. Ermöglicht wurde die Mikroskopierstraße durch den Carl Zeiss Förderfonds, der das Projekt finanziell unterstützt.

    Zur Eröffnung der Mikroskopierstraße möchten die Beteiligten die Medien über den Inhalt und die Ziele der Kooperation sowie die weitere Nutzung der Mikroskopierstraße im Rahmen eines Pressetermins informieren. Dieser findet statt am

    Dienstag, dem 7. Mai 2013
    um 11.00 Uhr
    im „Bienenhaus“ (Am Steiger 3, 07743 Jena, 1. OG).

    Im Anschluss ist eine Besichtigung der Mikroskopierstraße möglich.

    Teilnehmen werden Prof. Dr. Uwe Hoßfeld von der Universität Jena, Dr. Bernhard Ohnesorge von der Geschäftsführung der Carl Zeiss Microscopy GmbH sowie zwei Studentinnen, die die Mikroskopierstraße betreuen werden.

    Zu diesem Pressegespräch laden wir Journalistinnen und Journalisten herzlich ein – und würden uns über Ihre Anwesenheit sehr freuen.

    Bitte melden Sie sich an unter Telefon 03641 / 931030 oder per E-Mail an: presse@uni-jena.de.


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-jena.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie
    regional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).