idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
11.11.2002 10:58

Eröffnung des neuen "Studienkollegs zu Berlin"

Claudia Finke Kommunikation
Gemeinnützige Hertie-Stiftung

    Am Studienkolleg zu Berlin, das von der Studienstiftung des deutschen Volkes gemeinsam mit der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung getragen wird, werden besonders begabte Studierende und Doktoranden aller Fachrichtungen aus ganz Europa für ein Jahr zusammengeführt und durchlaufen parallel zu ihrem regulären Studium ein Exzellenz-Programm mit europäischer Ausrichtung.

    Der Wissenschaftsstandort Berlin erhält zum Wintersemester 2002/2003 eine neue Adresse: das "Studienkolleg zu Berlin" mit Sitz am Gendarmenmarkt. An diesem Kolleg, das von der Studienstiftung des deutschen Volkes gemeinsam mit der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung getragen wird, werden besonders begabte Studierende und Doktoranden aller Fachrichtungen aus ganz Europa für ein Jahr zusammengeführt. Sie durchlaufen parallel zu ihrem regulären Studium an einer der Berliner Universitäten oder an der Universität Potsdam ein Exzellenz-Programm mit europäischer Ausrichtung. Die ersten 37 internationalen Teilnehmer sind nun aufgenommen worden.

    Wir möchten Ihnen das neue Studienkolleg mit seinen Inhalten und Zielen vorstellen und laden Sie daher herzlich ein zur

    Pressekonferenz am Mittwoch, 13. November 2002, um 18.00 Uhr
    Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
    Markgrafenstraße 38
    Konferenzraum 2
    10117 Berlin

    Im Anschluß daran findet die feierliche Eröffnung des Studienkollegs im Leibnizsaal der Akademie der Wissenschaften statt, zu der wir Sie ebenfalls herzlich einladen möchten.

    Im Rahmen dieser Veranstaltungen stehen Ihnen Frau Marlies Mosiek-Müller (Sprecherin der Geschäftsführung der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung), Herr Prof. Dr. Peter Graf Kielmansegg (Vizepräsident der Studienstiftung des deutschen Volkes), Herr Prof. Dr. Dieter Grimm (Rektor des Wissenschaftskollegs) und Prof. Dr. Randolf Menzel (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften) als Ansprechpartner zur Verfügung.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Sie begrüßen dürfen - wir würden uns sehr darüber freuen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Studienstiftung des deutschen Volkes

    Anke Dörner Pressestelle
    doerner@studienstiftung.de
    Tel: 0228 / 82 096-463
    Fax: 0228/ 82 096 403


    Weitere Informationen:

    http://www.ghst.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay