idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.05.2015 11:04

Erste Ausgabe von "Digital Classics Online" erschienen

Dipl.-Journ. Carsten Heckmann Pressestelle
Universität Leipzig

    Es ist vollbracht: In dieser Woche ist die erste Ausgabe des neuen Open-Access-Journals "Digital Classics Online" erschienen. Es geht darin zum Beispiel um das visuelle Erkunden und interaktive Erleben von Geschichte, archäologische Datenbanken als virtuelle Museen und die Potenziale von Data Mining in bibliographischen Datensätzen. Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt ist angesiedelt am Lehrstuhl für Alte Geschichte der Universität Leipzig. Kooperationspartner sind die Universitätsbibliothek Heidelberg und die Bayerische Staatsbibliothek München.

    Herausgeber, Mitarbeiter, Kooperationspartner und Autoren feiern die Erstausgabe am Samstag (30. Mai 2015) bei einem Treffen in der Leipziger Universitätsbibliothek. "Natürlich freuen wir alle uns riesig, dass es nun richtig losgeht", sagt Charlotte Schubert, Professorin für Alte Geschichte an der Universität Leipzig. "Immerhin ist es die weltweit erste Zeitschrift, die im Bereich der digitalen Geisteswissenschaften den Fokus ganz auf die Digital Humanities in den Altertumswissenschaften legt."

    Das E-Journal bietet Forschern verschiedener Altertumswissenschaften die Möglichkeit, ihre Forschungsergebnisse im Bereich der digitalen Geisteswissenschaften (Digital Humanities) als Open-Access-Publikation mit Peer-Review-Verfahren zu veröffentlichen, um sie so einer breiten Leserschaft kostenfrei und mit fachwissenschaftlicher Qualitätssicherung zugänglich zu machen. "Die Veröffentlichungspraxis eines E-Journals sorgt zudem für eine schnellere Zitierbarkeit der Aufsätze. Und die technischen Möglichkeiten in der Publikation von Multi-Media-Inhalten sind neu und waren bisher so für die Altertumswissenschaften in Zeitschriften nicht realisierbar", erläutert Charlotte Schubert.

    Ansprechpartner:
    Prof. Dr. Charlotte Schubert
    Historisches Seminar
    Telefon: +49 341 97-37071
    E-Mail: schubert@rz.uni-leipzig.de

    Sven-Philipp Brandt
    Redaktion "Digital Classics Online"
    Telefon: +49 341 97-37077
    E-Mail: digitalclassicsonline@uni-leipzig.de


    Weitere Informationen:

    http://www.digital-classics-online.eu


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Geschichte / Archäologie
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).