idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
07.09.2015 10:48

Nationalakademie Leopoldina zeichnet exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus

Caroline Wichmann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

    Bei der diesjährigen Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina zum Thema „Symmetrie und Asymmetrie in Wissenschaft und Kunst“ am Hauptsitz der Leopoldina in Halle (Saale) werden im Rahmen der feierlichen Eröffnung am Freitag, 18. September, zehn herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Preisen und Medaillen für ihre wissenschaftlichen Leistungen geehrt.

    Cothenius-Medaille:
    Zeichnet ein herausragendes wissenschaftliches Lebenswerk aus. Überreicht werden die Medaillen dieses Jahr an Prof. Dr. Herbert Gleiter, Karlsruhe, Nanjing (China) und Prof. Dr. Otto Ludwig Lange, Würzburg.

    Carus-Medaille:
    Würdigt bedeutende wissenschaftliche Entdeckungen oder Forschungsleistungen jüngerer Wissenschaftler auf einem in der Leopoldina vertretenen Gebiet. Ausgezeichnet werden 2015 Prof. Dr. Emmanuelle Charpentier, Braunschweig, Berlin, Umea (Schweden) und Prof. Dr. Hans Jakob Wörner, Zürich.

    Schleiden-Medaille:
    Wird für hervorragende Erkenntnisse auf dem Gebiet der Zellbiologie in diesem Jahr an Prof. Dr. Johannes Buchner, München, vergeben.

    Mendel-Medaille:
    Zeichnet Pionierleistungen auf dem Gebiet der allgemeinen und molekularen Biologie oder Genetik aus.Geehrt wird dieses Jahr Prof. Dr. Detlef Weigel, Tübingen.

    Thieme Preis der Leopoldina für Medizin:
    Würdigt wesentliche neue Erkenntnisse für die Ätiologie, Pathogenese, Therapie und Prävention menschlicher Erkrankungen. Diesjährige Preisträgerin ist Prof. Dr. Sonja Schrepfer, Hamburg, Stanford (USA).

    Leopoldina-Preis für junge Wissenschaftler:
    Zeichnet bemerkenswerte Leistungen auf dem Gebiet der Naturwissenschaften, der Medizin oder der Wissenschaftsgeschichte aus. Verliehen werden sie 2015 an Dr. Pascal Beese-Vasbender, Düsseldorf, und Dr. Bart Kranstauber, Konstanz.

    Georg-Uschmann-Preis für Wissenschaftsgeschichte:
    Wird für eine hervorragende wissenschaftshistorische Dissertation dieses Jahr an Dr. Nils Güttler, Zürich, verliehen,


    Weitere Informationen:

    http://www.leopoldina.org/de/presse/nachrichten/leopoldina-ueberreicht-preise-un...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Biologie, Geschichte / Archäologie, Maschinenbau, Medizin, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay