Beiträge zu interdisziplinärer Forschung gewürdigt: Verleihung des Wilhelm-Ostwald-Nachwuchspreises

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.11.2015 11:08

Beiträge zu interdisziplinärer Forschung gewürdigt: Verleihung des Wilhelm-Ostwald-Nachwuchspreises

Dr. Renate Hoer Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

    Die Wilhelm-Ostwald-Gesellschaft (WOG), die Deutsche Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie (DBG) und die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) vergeben den Wilhelm-Ostwald-Nachwuchspreis 2015 an Frau Dr. Henrike Müller-Werkmeister. Sie erhält den Preis für ihre am Institut Biophysik der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt angefertigte Dissertation ‚Unnatural Amino Acids as Novel Probes for Ultrafast 2D-IR Spectroscopy of Proteins – Towards Real-Time Investigation of Biomolecular Dynamics and Vibrational Energy Flow‘. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und wird am 14. November während einer Veranstaltung der WOG in Großbothen bei Leipzig verliehen, dem Arbeitsort des Nobelpreisträgers für Chemie 1909, Wilhelm Ostwald. Grußworte der GDCh übermittelt deren ehemaliger Präsident Professor Dr. Fred Robert Heiker.

    Müller-Werkmeister verbindet in ihrer Dissertation, die sie im Arbeitskreis von Professor Dr. Jens Bredenbeck angefertigt hat, ein hochaktuelles Feld der Chemischen Biologie – den Einbau nichtnatürlicher Aminosäuren in Proteine – mit der mehrdimensionalen Femtosekunden-Infrarot-Spektroskopie, um grundlegende Fragen zu Struktur, Dynamik und Funktion von Proteinen zu klären.

    Müller-Werkmeisters Arbeit ist eine interdisziplinäre Arbeit per excellence, die höchst unterschiedliche Teilbereiche verknüpft: nichtlineare Optik und nichtlineare Spektroskopie mit der dazugehörigen Datenanalyse, Aufbau eines komplexen Laserexperiments, Proteinbiophysik, quantenchemische Rechnungen, die Proteinproduktion und der Einbau künstlicher Aminosäuren sowie die Nutzung verschiedener Techniken (zum Beispiel CD-Spektroskopie, isotherme Titrationskalorimetrie). Damit gelang es ihr, Brücken zwischen Physik, Chemie und Biologie zu schlagen.

    Die Ergebnisse der Forschungstätigkeit von Müller-Werkmeister wurden in zahlreichen hochrangigen Journalen wie der GDCh-Zeitschrift „Angewandte Chemie Int. Ed.“ und „Phys. Chem. Chem. Phys.“, an der die DBG beteiligt ist, publiziert. Vorträge und Poster auf nationalen und internationalen Konferenzen belegen die wissenschaftliche Relevanz ihrer Arbeit. Die Zuerkennung einer Marie-Curie Outgoing Fellowship durch die EU zu einem Forschungsaufenthalt an der Universität von Toronto, Kanada, stellt ebenfalls eine Würdigung ihrer wissenschaftlichen Leistung dar.

    Ganz im Sinne Wilhelm Ostwalds hat sich Müller-Werkmeister neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit für die Naturwissenschaften im Kontext der Gesellschaft und für den interdisziplinären Austausch eingesetzt. Sie war beispielsweise Präsidentin des Jugendforschungsnetzwerkes juFORUM sowie MINT Botschafterin des Jahres 2011.


    Weitere Informationen:

    http://www.gdch.de


    Anhang
    attachment icon Einladung zur Verleihung des Wilhelm-Ostwald-Nachwuchspreises 2015

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Biologie, Chemie
    überregional
    Pressetermine, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay