idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
03.03.2016 15:45

Studie untersucht Einfluss von Elektrosmog – Teilnehmer gesucht

Petra Giegerich Kommunikation und Presse
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

    Studie zu psychischen und physischen Faktoren bei elektromagnetischer Strahlung – Gesunde Probanden im Alter zwischen 18 und 65 Jahren gesucht

    Elektromagnetische Strahlung ist in unserem Alltag sehr präsent, zum Beispiel durch Hochspannungsleitungen, Handys, WiFi-Router und vieles mehr. Aktuell ist noch weitgehend ungeklärt, ob beziehungsweise wie elektromagnetische Strahlung den menschlichen Organismus beeinflussen kann. Am Psychologischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) widmet sich eine Studie der Erforschung der psychischen und physischen Faktoren bei elektromagnetischer Strahlung. Im Rahmen des Forschungsprojekts „Der Einfluss elektromagnetischer Strahlung auf die Wahrnehmung und Bewertung von Körpersensationen“ werden zurzeit noch gesunde Versuchsteilnehmer gesucht.

    Die Versuchsteilnahme beinhaltet zunächst die Beantwortung einiger Online-Fragebögen (ca. 15 Minuten) sowie die Teilnahme an einem Experiment (Dauer ca. 75 Minuten) in den Testräumen der Universität in der Wallstr. 3, gegenüber vom Mainzer Hauptbahnhof. Die Teilnehmer sollen während des Experiments leichte, nicht schmerzhafte elektrische Reize einschätzen. Termine können individuell vereinbart werden. Für die Teilnahme an der Studie wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt. Interessenten werden gebeten, sich per E-Mail unter studie.mainz@gmail.com anzumelden.

    Weitere Informationen:
    Univ.-Prof. Dr. Michael Witthöft
    Abteilung für Klinische Psychologie, Psychotherapie und experimentelle Psychopathologie Psychologisches Institut
    Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    55099 Mainz
    Tel. +49 6131 39-39202
    E-Mail: witthoef@uni-mainz.de
    https://www.blogs.uni-mainz.de/fb02-kp-pt-epp/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Elektrotechnik, Energie, Medizin, Psychologie, Umwelt / Ökologie
    regional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).