idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
13.06.2003 11:21

Frömmigkeit und Wissen

Norbert Frie Stabsstelle Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Westfaelische Wilhelms-Universität Münster

    "Frömmigkeit und Wissen. Rheinisch-Westfälische Klosterbibliotheken vor der Säkularisation" ist der Titel einer Ausstellung, die bis zum 19. Juli in der Universitäts- und Landesbibliothek Münster gezeigt wird. Am Beispiel des Kapuziner-Bettelordens wird die überaus reichhaltige Wissens- und Bildungskultur des Katholizismus in der Zeit nach dem Trienter Konzil (1545-1563) bis zum Reichdeputationshauptschluss 1803 dargestellt. Anhand ausgewählter Quellen werden Bildungsinteresse und Bildungshorizont, das Denken und die Spiritualität in dieser Zeit eindrucksvoll veranschaulicht.

    Anlass dieser Ausstellung ist das Gedenken an den Reichsdeputationshauptschluss vom 25. Februar 1803, der sich in diesem Jahr zum zweihundertsten Mal jährt. Dabei sind die polischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Auswirkungen dieses Ereignisses noch bis in die heutige Zeit hinein sichtbar. Der Beschluss über die Abtrennung aller linksrheinischen Gebiete an Frankreich bewirkte eine tiefgreifende Neuordnung der territorialen Verhältnisse und leitete die Auflösung des über tausendjährigen Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation ein. Auch um die territorialen Verluste der geschädigten Fürsten auszugleichen, wurde fortan die Enteignung der Kirche durchgesetzt. Angesichts der folgenden erheblichen Einbußen für die Vermögen der Bistümer, Klöster, Abteien und Stifte, bis hin zu Universitäten, ihres Grundbesitzes und ihrer Gebäude, bedeutet die Säkularisation den tiefsten Einschnitt in der Geschichte des deutschen Katholizismus.

    Glücklicherweise konnten Teile des durch die Klosteraufhebungen weit verstreuten Bücherbesitzes über neue Klöster gerettet werden. So sind von den bei der Säkularisation geschätzten mehr als 12.000 Bänden der Kapuzinerklöster etwa 5.000 in den münsterschen Bibliotheken zusammengetragen und erhalten worden. Die Ausstellung zeigt exemplarisch einen Teil der erhaltenen Schriften mit reichhaltigem Abbildungsmaterial. In einem gedruckten Ausstellungskatalog werden die Bände fachkundig beschrieben.

    Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 19. Juli 2003 in der Universitäts- und Landesbibliothek Münster, Krummer Timpen 3-5. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis samstags von 15:00 bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung. Der Eintritt ist frei. Nach ihrem Auftakt in Münster wird diese Wanderausstellung noch in den Städten Schmallenberg-Grafschaft, Essen-Werden, Werne und Paderborn zu sehen sein.


    Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es im Internet unter www.froemmigkeitundwissen.de oder über die Telefonnummer 0251 / 83 240 40. Der Katalog zur Ausstellung ist am Ausstellungsort erhältlich oder für 14,80 Euro direkt zu beziehen über die Universitäts- und Landesbibliothek Münster (Tel. 0251 / 83 240 21; Fax: 0251 / 83 283 98; ulbmail@uni-muenster.de).


    Weitere Informationen:

    http://www.froemmigkeitundwissen.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Geschichte / Archäologie, Philosophie / Ethik, Religion
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Katalog zur Ausstellung


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).