„Glaube und Heimat“ digital verfügbar

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
27.04.2016 12:33

„Glaube und Heimat“ digital verfügbar

Stephan Laudien Stabsstelle Kommunikation/Pressestelle
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Erfolgreiches Digitalisierungsprojekt zwischen Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek und Lehrstuhl für Religionspädagogik der Universität Jena

    Die Jahrgänge 1924 bis 1941 der Thüringer Kirchenzeitung „Glaube und Heimat“ wurden in der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB) digitalisiert, erschlossen, also mit Metadaten versehen, und können ab sofort online benutzt werden. Dieses Zwischenergebnis eines großangelegten Kooperationsprojekts zwischen der ThULB und dem Lehrstuhl für Religionspädagogik der Universität Jena gaben der Leiter der Abteilung Informationsmanagement und -systeme Michael Lörzer (ThULB) sowie Prof. Dr. Michael Wermke vom Lehrstuhl für Religionspädagogik der Universität Jena jetzt bekannt.

    „Wir erhalten die Quellen und werten sie zugleich wissenschaftlich aus“, sagt Prof. Wermke. Zunächst heiße das, die Originale der Zeitungen und Zeitschriften ausfindig zu machen und sie dann digital für die Nachwelt zu bewahren. Online zugänglich, stehen die Publikationen weltweit für Interessenten zur Verfügung.

    Michael Wermke verweist darauf, dass nicht nur „Glaube und Heimat“ digitalisiert werde, sondern auch andere wesentliche Quellen der kirchengeschichtlichen, praktisch-theologischen und religionspädagogischen Entwicklung vorrangig Thüringens im Zeitraum zwischen 1789 und 1945. Besonders wertvoll für die Forschung seien die zahlreichen Gemeindeblätter, die interessante Einblicke in das Gemeindeleben vergangener Zeiten erlauben. „Wir können nachvollziehen, wie etwa Modernisierungstendenzen der Landeskirche von den Gemeindegliedern wahrgenommen und eingeschätzt wurden“, so Wermke. Aufgrund der zahlreichen thüringischen Kleinstaaten entstehe so ein Bild mit zahlreichen Facetten.

    Die technische Grundlage des Projekts bilden hochauflösende Digitalisate, die im TIF-Format gespeichert werden, erläutert Michael Lörzer. Durch das Format sei sichergestellt, dass die Daten noch in Jahrzehnten verwendbar sind.

    Am Beginn der Kooperation stand die Zeitschrift „Stimmen zur Reform des Religionsunterrichts“, die vom Reformpädagogen Wilhelm Rein herausgegeben wurde. Inzwischen finden sich zahlreiche weitere Publikationen unter der Adresse http://projekte.thulb.uni-jena.de/zeitschriftenwesen/projekt.html.

    Dr. Thomas Mutschler, der die Abteilung Medienerwerbung und -erschließung in der ThULB leitet, hebt die Rolle des hauseigenen Digitalisierungszentrums hervor. Kontinuierlich würden die Bestände aufbereitet, so Mutschler. Dabei könne die Bibliothek „aus dem Vollen schöpfen“, zumal sie über Schätze aus 500 Jahren Sammlungstätigkeit verfügt.

    Kontakt:
    Prof. Dr. Michael Wermke
    Theologische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Fürstengraben 6, 07743 Jena
    Tel.: 03641 / 941171
    E-Mail: Michael.Wermke[at]uni-jena.de

    Michael Lörzer
    Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena
    Bibliotheksplatz 2, 07743 Jena
    Tel.: 03641 / 940020
    E-Mail: Michael.Loerzer[at]thulb.uni-jena.de


    Weitere Informationen:

    http://projekte.thulb.uni-jena.de/zeitschriftenwesen/projekt.html
    http://www.uni-jena.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Geschichte / Archäologie, Pädagogik / Bildung, Religion
    überregional
    Kooperationen
    Deutsch


    Die Jahrgänge 1924 bis 1941 der Zeitung "Glaube und Heimat" sind nun online verfügbar.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay